Aus is's mit mir

Aus Dancilla Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zwiefacher aus Brunn am Gebirge in Niederösterreich.

Zwiefach tanzen

Rundtanz rechts (manchmal auch links) herum, meist in geschlossener Walzerhaltung.

Wechsel zwischen ungeradem und geradem Takt, also z. B. zwischen 3/4- und 2/4-Takt. Der Taktwechsel kann dabei regelmäßig erfolgen, z.B. jeweils zwei Takte in den verschiedenen Rhythmen, wie beim Boxhamerisch, dem einfachsten Zwiefachen, kann aber auch nur vereinzelt oder unregelmäßig im Stück auftreten.

Tänzerisch entspricht dem Wechsel zwischen 3/4- und 2/4-Takt ein Abwechseln zwischen Walzerschritten und Dreherschritten. Pro Takt ein Walzerschritt (W, ein Takt 3/4-Takt) oder ein Dreherschritt (D, 1 Takt 2/4-Takt) ergeben je eine halbe Drehung.

Ausgangsstellung

Tanzrichtung, Gewöhnliche Rundtanzfassung.

Ausführung

Takt 1-2: Dreher.

Takt 3-4: Walzerschritt.

Takt 5-8: Wie Takt 1-4.

Takt 9-12: Wie Takt 1-4.

Takt 13-16: Vier Walzertakte.

Kurzbeschreibung

W = Walzertakt, D = Drehertakt

D D W W D D W W
D D W W W W W W

Quellen

  • Walzerlied aus der Sammlung Karl Liebleitner.
  • In Niederösterreich allgemein bekannt, sowohl als Zwiefacher als auch als Walzerlied.
  • Bemerkung Anton Hofer: Klingt unter Wegfall der Pausen als Zwiefacher noch straffer.
  • Anton Hofer, Niederösterreichisches Volksliederbuch, Teil 1.
  • Übertragen von Volksmusik und Volkstanz im Alpenland

Noten