Benennungen

Aus Dancilla Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Außen

Die dem Partner abgewandte Seite (im Gegensatz zu Innen)

Im Tanzkreis ist außen weiter vom Mittelpunkt (z. B. Außenkreis, Innenkreis). Im Paar ist bei Aufstellung nebeneinander, schräg zueinander oder gegeneinander, außen die dem Partner abgewandte Seite (z. B. Außenfuß).

Außenfuß

Im Paartanz der Fuß, der vom Partner weiter entfernt ist. Das kann je nach Stellung zum Partner einmal der rechte Fuß, einmal der linke Fuß sein. (im Gegensatz zu Innenfuß)

Innen

Die dem Partner zugewandte Seite (im Gegensatz zu Außen)

Im Tanzkreis ist innen näher zum Mittelpunkt (z. B. Außenkreis, Innenkreis). Im Paar ist bei Aufstellung nebeneinander, schräg zueinander oder gegeneinander, innen die dem Partner zugewandte Seite (z. B. Innenfuß).

Innenfuß

Im Paartanz der Fuß, der dem Partner näher ist. Das kann je nach Stellung zum Partner einmal der rechte Fuß, einmal der linke Fuß sein. (im Gegensatz zu Außenfuß)

Linksdrehung

Drehung gegen den Uhrzeigersinn, Gegensonnen (Abkürzung: gs, gU), linksherum, linke Schulter zurück, rechte vor.

Rechtsdrehung

Drehung im Uhrzeigersinn, Mitsonnen (Abkürzung: ms, iU), rechtsherum, linke Schulter vor, rechte zurück.

Spielbein

Unbelastetes Bein (Gegensatz: Standbein)

Standbein

Belastetes Bein (Gegensatz: Spielbein)

Tanzpartner

  • Tänzer (Abk. oder Ter)
Herr (He), Bursche oder Bursch (Bu)
Männlicher Tanzpartner
Zeichen in schematischer Tanzbeschreibung Λ
  • Tänzerin (Abk. Tin)
Dame (Da), Mädchen (), Dirndl
Weiblicher Tanzpartner
Zeichen in schematischer Tanzbeschreibung

Im deutschen Volkstanz wie auch im Square Dance steht der Tänzer links von seiner Partnerin (wenn nicht anders angegeben).

Tanzrichtung

Die Tanzenden bewegen sich auf der Tanzbahn gegen den Drehsinn des Uhrzeigers in Tanzrichtung, gegen den Uhrzeigersinn.

Die entgegengesetzte Bewegung heißt gegen die Tanzrichtung, im Uhrzeigersinn*Mitsonnen (Abkürzung: ms, iU), gegen die Tanzrichtung

Bezeichnung der Tanzrichtung im Uhrzeigersinn (im Kreis rechts herum, von innen gesehen)
Bezeichnung der Tanzrichtung gegen den Uhrzeigersinn (im Kreis links herum, von innen gesehen)

Die heute übliche Tanzrichtung ist Gegensonnen. Bei Tänzen auf der Kreisbahn, also in einem großen Kreis, bewegen sich die Tanzpaare immer Gegensonnen, also gegen den Uhrzeigersinn, in Tanzrichtung (soweit nicht anders angegeben).

Tanzrichtung als Orientierungssystem

  • in Tanzrichtung
  • schräg zur Wand
  • zur Wand
  • schräg zur Wand gegen Tanzrichtung
  • gegen Tanzrichtung
  • schräg zur Mitte gegen Tanzrichtung
  • zur Mitte
  • schräg zur Mitte

Was meint der Begriff "Tanzrichtung"?

Zur Definition dieses mehrdeutigen Begriffes hat Simon Wascher ein "Kleines Glossar" geschrieben. Er bezieht sich darin auf Wikipedia, Ballsaal.de und Tanzfiguren.com.