Da Ausegrosa

Aus Dancilla Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Neuer Kärntner Volkstanz

Ausgangsstellung

Geschlossener Flankenkreis, Blick in Tanzrichtung, Tänzerin rechts vor dem Tänzer, 6 bis maximal 10 Paare.

Tanzschritt

Durchgehender Dreierschritt, Tänzerin und Tänzer rechts beginnend

Tanzausführung

Kreisen und Durchziehen

Takt 1-8: Kreisen in Tanzrichtung.

Takt 9-16: Das Einserpaar führt den Kreis, ohne die Fassung zu lösen, durch das vom Viererpaar (bzw. Paar gegenüber) gebildete Tor zum geschlossenen Kreis, Blickrichtung nach außen. Die Kreisfassung wird am Ende des 16. Taktes gelöst.

Teil I

Takt 1-4: Tänzer und Tänzerin drehen sich zur Aufstellung gegeneinander, rechte Schulter an rechter Schulter, Rückenkreuzfassung rechts (die gestreckten rechten Arme fassen im Rücken des Partners die linken Arme) und drehen sich einmal um die gemeinsame Paarachse nach rechts. Am Ende des 4. Taktes lösen der Fassung. Tänzer geht gegen die Tanzrichtung, Tänzerin in Tanzrichtung zum nächsten Tanzpartner (Partnerwechsel).

Takt 5-8: Wie Takt 1-4, jedoch gegengleiche Fassung und Drehrichtung (linke Schulter an linker Schulter, Rückenkreuzfassung links, drehen um die gemeinsame Paarachse einmal nach links). Am Ende des 8. Taktes lösen der Fassung. Tänzer geht gegen Tanzrichtung, Tänzerin in Tanzrichtung zum nächsten Tanzpartner.

Takt 9-16: Wie Takt 1-8.

Teil II

Takt 1-4: In Gegenrichtung, zurück zum eigenen Partner.

Tänzer und Tänzerin drehen sich zur Aufstellung gegeneinander, rechte Schulter an rechter Schulter, hängen sich rechtsarmig ein und drehen sich einmal um die gemeinsame Paarachse nach rechts. Am Ende des 4. Taktes lösen der Fassung, Tänzer geht in Tanzrichtung, Tänzerin gegen Tanzrichtung zum nächsten Tanzpartner.

Takt 5-8: Wie Takt 1-4, jedoch gegengleiche Fassung und Drehrichtung (linksarmig einhängen, einmal nach rechts drehen), Tänzer geht in Tanzrichtung, Tänzerin gegen Tanzrichtung zum nächsten Tanzpartner.

Takt 9-16: Wie Takt 1-8, Takt 13 bis 16 wieder mit der eigenen Tänzerin. Am Ende des 16. Taktes umgreifen zum geschlossenen Flankenkreis, Blick in Tanzrichtung, eigene Tänzerin vor dem Tänzer.

Kreisen und Durchziehen

Takt 1-16: Wie am Beginn

Teil III

Takt 1-16: Wie Teil I, jedoch mit Wirbelfassung statt Rückenkreuzfassung.

Teil IV

Takt 1-16: Wie Teil II, jedoch mit Handtour (Unterarme und Hände sind aufwärts abgewinkelt und aneinandergelegt) statt Einhängen. Am Ende des 16. Taktes umgreifen zum geschlossenen Flankenkreis wie oben.

Der Tanz kann beliebig oft wiederholt werden.

Quellen

  • Volkstanzmappe der Landjugend Kärnten
  • "Da Ausegrosa" wurde im Rahmen der Volkstanzwoche der Kärntner Landjugend Ehrental 2005 von den Teilnehmern gestaltet. Den Namen erhielt er durch den ständigen Partnerwechsel, trotzdem gibt es ein Happy End, man kommt zum eigenen Tanzpartner zurück. Als Musikstück wurde für die erste Melodie das Lied "Bei da Nacht, wanns finster is" (VW) gewählt, die zweite und dritte Melodie stammen von Hansi Kitz und Peter Kordesch.
  • Übertragen von Volksmusik und Volkstanz im Alpenland

Noten

Videos

"Da Ausegrosa" ab Zeitstempel '7:02', getanzt von der Landjugend Steuerberg