Deutscher Volkstanz - slowakischer Volkstanz

Aus Dancilla Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Versuch der Standortbestimmung von Franz Fuchs.

Über Diskussionsbeiträge zu diesem Thema würde ich mich freuen.

Einleitung

In dieser Seite werden die Beziehungen der Tänze zwischen der früheren deutschsprachigen Minderheit und der anderssprachigen Bevölkerung der Länder der Österreich-Ungarischen Monarchie, vor allem der Slowakei diskutiert.

Diese Seite dient nicht dazu, Unterschiede verschiedener Völker herauszuarbeiten, sondern sie hat den Zweck, Gemeinsames einer Region unabhängig von der Sprache aufzuzeigen.

Überlieferung - Aufzeichnung

In der lebendigen Überlieferung wurde getanzt, was die Leute kannten, besonders vor der Erfindung des Nationalismus im 19. Jahrhundert war dabei eine Volkszugehörigkeit nicht ausschlaggebend. Die Tänze änderten sich mit den Jahren, passten sich an die anderen üblichen Tänze an, wurden weiterentwickelt, teilweise durch modernere Tänze oder auch Modetänze (Kreuzpolka, ...) ersetzt.

Diese lebendige Überlieferung wurde unter anderem durch die Tanzaufzeichner unterbrochen. Ein einmal aufgezeichneter Tanz hat seither eine bestimmte Form, die sich kaum mehr änderte, im Gegenteil, die oft aus wissenschaftlichen, aber auch aus nationalistischen Gründen ausdrücklich beibehalten wurde.

Die Aufzeichner der deutschen Tänze hatten die (auch selbst gestellte) Aufgabe, Tänze der deutschsprachigen Minderheit zu dokumentieren. und genau das taten sie auch. Oswald Fladerer, Karl Horak, Fritz Kubiena und viele andere schrieben ausschließlich deutsche Tänze auf und veröffentlichten sie, etwa unter dem Titel "Deutsche Volkstänze - deutsche Volkstänze aus dem Karpatenraum".

Auf der anderen Seite gibt es genauso Tanzaufzeichnungen der slowakischen bzw. tschechischen Bevölkerung, sie sind mir leider nicht zugänglich, da ich die Sprache nicht beherrsche. Möglicherweise galt das auch schon für Leute wie Karl Horak, sicher aber waren die tschechischen Tänze den deutschsprachigen Aufzeichnern aus verschiedenen, möglicherweise nationalistischen Gründen nicht wichtig.

Tanzherkunft

Für mich gibt es mehrere Arten der Tanzherkunft:

  • Modetänze, die irgendwann überall in Europa, bei vielen Völkern verbreitet waren (Mazurka, ...)
  • alte Tänze, die in den Regionen unabhängig von der Sprachzugehörigkeit getanzt wurden (Siebenschritt, ...)
  • eher wenige Tänze wurden ausschließlich von der deutschsprachigen Bevölkerung getanzt (Landlerisch aus Deutsch-Mokra, ...)
  • Manche Tänze wurden aus nationalistischen Gründen, meist in pathetischer Art geändert (Woaf, Treskowitzer Menuett, ...)

Quellensuche

Seit einiger Zeit fällt mir auf, dass tschechische Tanzgruppen gleiche bis ähnliche Tanzfiguren zeigen, wie sie im sudetendeutschen Volkstanz festgehalten sind, etwa bei der Mitternachtseinlage zum Ball des tschechischen Turnvereines Sokol in Wien und bei anderen Tanzvorführungen. Aber auch dort hindern mich die fehlenden Sprachkenntnisse an weiteren Nachforschungen.

Heute gibt es im Internet, etwa auf YouTube Unmengen von auch slowakischen Tanzvideos, und - siehe da - sie haben oft die gleichen Tanzfiguren wie die vermeintlich ausschließlich deutschen Tänze. Auch manche Tanzmelodien sind hier wie dort gleich oder zumindest sehr ähnlich.

Videos

Dieses Video dürfte von slowakischen Tänzern stammen,
hier wird als erster Tanz zur Melodie vom "Hans bleib da" ein dem offenen Walzer
ähnlicher Tanz mit einem Fürizwänger-ähnlichen Rundtanz (bis 1:41) getanzt.
Dieser Tanz mutet ziemlich ungarisch an.

Tanzbeschreibungen

Siehe auch