Diskussion:Ursprung Siebenschritt

Aus Dancilla Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Weitere Diskussionsbeiträge zur Herkunft von Siebenschritt, Manchester bitte hier einstellen. --FFuchs 08:49, 25 November 2009 (UTC)

Hallo Rolf

Du enttäuscht mich. Erst schreibst du

FORSICHT - WIRD FORTGESETZT !!!!!!!!!!!!!!!!!
Dabei war ich gerade erst am Anfang und habe nur von einem die Beschreibung ausformuliert.
Den Rest lasse ich die Woche folgen, und da steht mehr drin als nur in den Kommentaren bei YouTube.
Mit den Tanzfiguren scheint das aber eine ganz andere Sache zu sein.
Aber warte bitte erstmal ab, bis ich alles zusammen habe, dann klärt sich vieles und tut sich noch einiges.

Und dann willst du alles wieder löschen. Dabei war ich schon sehr gespannt auf die Fortsetzung.

Du hast gemerkt, Löschen ist bei einem Wiki nicht wirklich drin, macht nur den Admins mehr Arbeit. Und um mir diese Arbeit zu ersparen, hab ich die Seiten für kurze Zeit geschützt. Aber auf dieser Seite kannst du gern eintragen, was du willst. Und ich freu mich darauf.

Das für mich Wesentliche hab ich hier auf der Seite Ursprung Siebenschritt eingetragen. Unwesentliches hab ich gelöscht. Wenn du damit nicht einverstanden bist, bitte melden. --FFuchs 13:37, 25 November 2009 (UTC)

Übrigens: auf Talk:Kuckuckspolka#Nur_mal_kurz hat Klaus einen Kommentar zu deinen Ansichten angeführt. So hart würde ich es nicht formulieren, im Prinzip hat er zwar recht, aber ich wäre doch gespannt auf die Fortführung deiner Gedanken. --FFuchs 13:45, 25 November 2009 (UTC)

Ein weiterer Gedanke

Ein weiterer Gedanke - verlege mich nun auch hierher. Wenn ich mir die Aufnahme von Ars Antigua aus Volkstänzersicht anhöre, lande ich doch eher bei einem Rheinländer/Boarischen/Schottisch (sucht Euch die von Euch bevorzugte Bezeichnung aus), als beim Siebenschritt.

Bei der Aufnahme mit der Laute wiederum liegt viel näher an einem Vierschritt, denn die ersten und die zweiten vier Takte weisen doch einen deutlichen Unterschied auf.

Wenn ich mir dann die verschiedenen gradtaktigen Grundtänze anseh (Hackschottisch, Kreuzpolka, Siebenschritt, Vierschritt, Wechselhupf) finde ich da eigentlich überall das Rheinländerschema wieder, lediglich variiert im Tempo und nur kleinen rhythmischen Unterschieden. Es liegt also alles nicht so weit auseinander, weder in der Bergamasca noch bei den Volkstänzen.

Nicht falsch verstehen - ich finde das hier sehr interessant, denn wir wissen historisch doch recht wenig über unsere Tänze und deren Melodien. Vor allem auch nicht, wann das einfache Volk den Hof beeinflusst hat, denn im Volk wurden ja weder Melodien noch Tänze aufgezeichnet.

Wobei ich gestehen muss, dass praktisches Tanzen und Musik noch viel mehr interessieren ;) --Klaus 16:25, 25 November 2009 (UTC)

Melodie und Tanzform

Hallo ! Entschuldigung für das Mißverständnis, aber hier ging (auch bei mir) einiges im Konzept durcheinander. Grund sind einige Neufunde, und da müssen wir DRINGEND zwischen zwei Sachen trennen: Melodie und Tanzform. Wie ich das so sehe, haben die beiden nämlich NICHTS miteinander zu tun. Die Melodie der Bergamasca (angeblich von Filippo Azzaiolo 1569) hat eine Serie von Parodien im gleichen Rhythmusschema hervorgerufen, von denen dummerweise einige wieder für Volkstänze benutzt worden sind. Die schlecht überlieferte Tanzbeschreibung ähnelt auf den ersten Blick eher der Zigeunerpolka: ein Kreis geht in die eine, ein zweiter in die andere Richtung; am Ende des 1.Teils kommen Paare zusammen, begrüßen sich (wie???) und tanzen ein paar Schritte rund (wie ???). Offenbar spielen da auch pantomomische Bewegungen eine Rolle, aber die Überlieferung ist verdammt unsicher.

Die Tanzform des Siebenschritts ist anscheinend was ganz anderes und offenbar 150 oder 200 Jahre später zu den Melodien der Bergamasca und Ableitungen SEKUNDÄR getanzt worden, also offenbar als Zweitverwendung ! Wenn ich von der ArsAntigua-Fassung als Rheinländer oder Boarischen höre, kommen mir die Spaghetti von gestern hoch, denn das gehört nun wirklich nicht zusammen. Anonym ist die Version übrigens auch nicht, sie stammt vom Gasparo Zanetti, aus "Il Scolaro", Venedig 1645. Auch auf Platten- und CD-Covers steht manchmal Blödsinn ! Noch gestern habe (in einer anderen Sache) ich eine CD identifiziert, bei der eine Quelle angeblich von 1640 stammen soll, in Wirklichkeit aber von 1716! Das sah nach dem wahren Original aus, und zwei Volkstänze hatten auf einmal einen Komponisten - aber bei 1716 stand beides am Schluß der Überlieferung...

Ich muß jetzt erst einmal Ordnung in den Laden reinkriegen, denn Du hast da eine Gliederung eingefügt, die ich erst einmal überprüfen muß...

Grüße aus Schalke... --Alpenfrauchen 22:50, 25.November 2009 (UTC)


Hallo !

Ein Zusatz für die seite Settepassi, neue Quelle: A.Cornoldi, Ande, bali e canie del Veneto,m Nuova Edizione minelliana, Rovigo 2002; Abbildungen von Text, Melodie & Kommentar bei: www.museibassapd.it/tradizioni%20popolari/balli%20pop/sette_passi.htm . Erstaunlicherweise wird der Settepassi einhellig als von deutscher Herkunft bezeichnet (danza dell´origine tedesca) und stets der dt. Name Siebenschritt genannt ! --Alpenfrauchen 21:59 27.Nov.2009

Danke, ist geschehen. --FFuchs 17:14, 1 December 2009 (UTC)