Eggerisch

Aus Dancilla Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Landlerisch aus Gallneukirchen

Ausgangsstellung

Mehrpaartanz im Kreis. Tänzer und Tänzerin stehen in der Tanzrichtung nebeneinander, die inneren Hände bei herabhängenden Armen gefasst.

Tanzbeschreibung

Takt 1: Armschwingen im Dreierschritt vorwärts, dazu Rückschwingen der gefassten Hände und Zueinanderdrehen.

Dazu wird gesungen "Ja, das is Eggerisch, ...)

Takt 2: Im Dreierschritt vorwärts, dazu Vorschwingen der gefassten Hände und Voneinanderdrehen.

Takt 3-16: Fortlaufend wie die Takte 1 und 2.

Takt 17-32: Radeln: Der Tänzer geht im Dreierschritt vorwärts. Die gefassten Hände werden einmal rückgeschwungen, dann hochgehoben und die Tänzerin dreht sich vor dem Tänzer linksherum unter den Armen durch, in der Regel in jedem Takt eine Drehung.

Dazu wird gesungen: "Schöns Dirndl, drah di um, ...)

Takt 33-48: Hakeln (ohne Gesang): Tänzer und Tänzerin haken sich mit dem rechten Arm ein und gehen im Dreierschritt rechtsherum. Am Ende des 8. Taktes wird durch eine rasche Wendung beider die Armfassung gewechselt, also linker Arm in linkem Arm eingehakt, die Paare gehen in dieser Fassung linksherum bis zum Ende der Weise.

Takt 49-64: Paschen: Der Tänzer geht im Dreierschritt in einem Zickzackweg vorwärts. Dazu klatscht er in Viertelwerten. Die Tänzerin hält die Hände im Hüftstütz und umkreist den Tänzer linksherum im Dreierschritt, aber immer mit Blick in die Tanzrichtung, nicht um sich selbst drehend. Der Tänzer erleichtert dieses Umkreisen durch sein Ausweichen im Zickzack.

Walzermelodie: Ruhiger Walzerrundtanz in Armringhaltung.

Quellen

CD

Noten

Videos