Eisendorfer Landler

Aus Dancilla Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eisendorf, Gemeinde Pabneukirchen im Strudengau, Mühlviertel OÖ

Ausgangsstellung

Paartanz im Kreis, eingehängt.

Tanzbeschreibung

Stampfen

8 Takte: Die Paare gehen im Wechselschritt, mit dem Außenfuß beginnend, eingehängt im Kreis. Der Tänzer stampft im ersten Viertel jeden Taktes.

Paschen

8 Takte: ohne Fassung, sonst wie oben, der Tänzer pascht bei jedem Taktschlag in die Hände.

Umkreisen

8 Takte: Tänzer und Tänzerin nehmen Wirbelfassung ein und umkreisen einander zweimal im Uhrzeigersinn.

Radeln (Landlerdrahn)

16 Takte:

Takt 1: Der Tänzer radelt (dreht sich unter den gefassten rechten Händen) einmal im Uhrzeigersinn.

Takt 2: Die Tänzerin radelt einmal gegen den Uhrzeigersinn.

Takt 3: Die Tänzerin radelt einmal wieder zurück (im Uhrzeigersinn).

Takt 4: Ausschwingen der Arme in Tanzrichtung

Takt 5-6: Die Tänzerin radelt zweimal unter den gefassten rechten Händen gegen den Uhrzeiger, der Tänzer umkreist sie dabei zur Hälfte im Uhrzeigersinn bis Blick gegen die Tanzrichtung.

Takt 7: Die Tänzerin radelt einmal im Uhrzeigersinn.

Takt 8: Ausschwingen der Arme gegen Tanzrichtung.

Takt 9-10: Wie Takt 5-6, aber am Ende Blick in Tanzrichtung.

Takt 11: Wie Takt 7.

Takt 12: Ausschwingen der Arme in Tanzrichtung.

Takt 13-16: Wie Takt 5-8, Ausschwingen der Arme gegen die Tanzrichtung.

Kadenz

4 Takte: wie Takte 9-12, Ausschwingen der Arme in Tanzrichtung.

Anschließend einhängen zum „Stampfen“ usw. (Wiederholung Teil 1 bis 4)

Variante

Umgang

8 Takte: Die Paare gehen mit einer Art Wechselschritt, mit dem Außenfuß beginnend, eingehängt im Kreis.

Stampfen

8 Takte: Die Paare gehen im Wechselschritt, mit dem Außenfuß beginnend, eingehängt im Kreis. Der Tänzer stampft im ersten Viertel jeden Taktes.

Quellen

Noten