Gmüatlichkeit

Aus Dancilla Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Marschier-Zwiefacher aus dem Bayrischen Wald

Zwiefach tanzen

Rundtanz rechts (manchmal auch links) herum, meist in geschlossener Walzerhaltung.

Wechsel zwischen ungeradem und geradem Takt, also z. B. zwischen 3/4- und 2/4-Takt. Der Taktwechsel kann dabei regelmäßig erfolgen, z.B. jeweils zwei Takte in den verschiedenen Rhythmen, wie hier beim Boxhamerisch, kann aber auch nur vereinzelt oder unregelmäßig im Stück auftreten.

Tänzerisch entspricht dem Wechsel zwischen 3/4- und 2/4-Takt ein Abwechseln zwischen Walzerschritten und Dreherschritten. Pro Takt ein Walzerschritt (W, ein Takt 3/4-Takt) oder ein Dreherschritt (D, 1 Takt 2/4-Takt) ergeben je eine halbe Drehung.

Tanzbeschreibung

Dies ist einer der ganz wenigen Zwiefachen, die zusätzlich andere Figuren haben.

Takt 1-8: Paarweise gehen auf der Kreisbahn mit Innenhandfassung 16 Schritte vorwärts in Tanzrichtung.

Am Ende Fassung lösen. (Statt des Marschierens kann auch Zweischrittdreher getanzt werden.)

Takt 9-16: Die Tänzer gehen 16 Schritte in Tanzrichtung weiter und paschen dabei.

Die Tänzerinnen machen eine halbe Drehung gegen den Uhrzeigersinn und gehen 16 Schritte gegen die Tanzrichtung.

Zweiter Teil: Mit dem Zufallspartner Zwiefach tanzen

|: D D W W D D W W D D W W :|

W = Walzertakt, D = Drehertakt

Quellen

  • "Eigschtocha is", 100 Zwiefache aus dem Bayerischen Wald, Bayerischer Waldverein, Sektion Deggendorf.
  • Siehe auch Volkstanzkreis Freising

Noten