Handy Mazur

Aus Dancilla Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Auch Handy Masur, Neuerer Volkstanz aus Kärnten zur Melodie "Alte Mazurka".

Ausgangsstellung

Gewöhnliche (offene) Rundtanzfassung, in Tanzrichtung gewendet.

Tanzbeschreibung

Teil 1 - schwungvoll (Mazurkaschritte und drehen)

Takt 1-2: Das Paar macht zwei Mazurkaschritte in die Tanzrichtung. -- Das heißt: Im ersten Taktviertel ein Sprung nach vorne auf den Außenfuß, im zweiten und dritten Taktviertel jeweils einmal am Platz auf den Innenfuß aufspringen.

Takt 3: Die Rundtanzfassung wird gelöst, jedoch die Linke des Tänzers und die Rechte der Tänzerin bleiben gefasst. Der Tänzer dreht die Tänzerin unter den gefassten Händen einmal nach rechts (im Uhrzeigersinn). Er selbst geht mit einem kurzen Dreierschritt in Tanzrichtung weiter.

Takt 4: Der Tänzer dreht sich unter den gefassten Händen einmal nach links und seine Partnerin macht einen kurzen Dreierschritt in Tanzrichtung. Zum Schluss wird wieder gewöhnliche (offene) Rundtanzfassung eingenommen.

Takt 5-8: Takt eins bis vier werden wiederholt.

Takt 9-10: Mazurkaschritte wie in Takt eins und zwei.

Takt 11: Die Rundtanzfassung wird gelöst, jedoch die Linke des Tänzers und die Rechte der Tänzerin bleiben gefasst. Der Tänzer dreht die Tänzerin unter den gefassten Händen einmal nach rechts (im Uhrzeigersinn).

Takt 12: Der Tänzer dreht die Tänzerin unter den gefassten Händen einmal nach links (gegen den Uhrzeigersinn). Er macht in beiden Takten kurze Dreierschritte.

Takt 13-14: Mazurkaschritte wie in Takt eins und zwei.

Takt 15-16: Der Tänzer dreht sich unter den gefassten Händen einmal nach links und beide greifen, Dreierschritte in Tanzrichtung tanzend, zur Rückenkreuzfassung um, indem der Tänzer seinen rechten Arm unter dem linken Arm der Tänzerin durchsteckt. Es werden die gleichnamigen Hände gefasst und auf die äußere Hüfte des Partners gelegt.

Teil 2 – ruhig (Dreierschritte und Platzwechsel)

Takt 1-2: Mit den Außenfüßen beginnend zwei gelaufene Dreierschritte in Tanzrichtung.

Takt 3-4: Ohne die Fassung zu lösen wechselt der Tänzer, eine Linksdrehung vollführend, mit sechs Schritten hinter der Tänzerin vorbei an die Außenseite. Sie macht mit Blick in Tanzrichtung zwei Dreierschritte am Platz. Die Linke des Tänzers und die Rechte der Tänzerin sind nun durchgestreckt.

Takt 5-6: 2 gelaufene Dreierschritte in Tanzrichtung.

Takt 7-8: Ohne die Fassung zu lösen wechselt nun die Tänzerin, unter einer Linksdrehung, mit sechs Schritten hinter dem Tänzer vorbei an die Außenseite. Der Tänzer vollführt mit Blick in Tanzrichtung zwei Dreierschritte am Platz.

Takt 9-16: Takt eins bis acht werden wiederholt. Zum Schluss wird gewöhnliche (offene) Rundtanzfassung eingenommen.

Alle Bewegungen dieses Teiles sollen rund ohne jede Hektik ausgeführt werden. Der Tanz kann beliebig oft wiederholt werden.

Quellen

Die Handy Mazur wurde im Rahmen der Volkstanzwoche der Kärntner Landjugend Ehrental 2004 von den Teilnehmern gestaltet. Ihren Namen erhielt sie, weil die Melodie (Alte Mazurka von Hans Ogris) vom Musikanten (Kitz Hansi) über das Handy erlernt wurde.

Noten

MP3

  • Hier können Sie ein MP3 von diesem Tanz downloaden.

Video

Beim Kärntner Volkstanzfest 2016

In anderen Sprachen