Kategorie:Gehrundtanz

Aus Dancilla Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hier ist eine alphabetische Übersicht von Tänzen mit Gehen und anschließendem Rundtanz, auch Marschwalzer genannt.

Der Wechsel von Schreiten und Drehen sind als Tanzprinzip im deutschen Kulturraum seit dem 14. Jahrhundert bekannt. Dem im geraden Takt gespielten "Vortanz" folgte der "Nachtanz", zu dem im wesentlichen die gleiche Melodie im ungeraden Takt gespielt wurde.

  • Typ A: Gehen und Rundtanz mit der eigenen Tänzerin
Beispiel Burgenländischer Jägermarsch
  • Typ B: Gehen und Rundtanz mit einer fremden Tänzerin
Beispiel Jägermarsch
  • Typ C: Gehen, Klatschen und Rundtanz mit einer fremden Tänzerin
Beispiel Donaudorfer Gadrill

Quellen

  • Tanzgrammatik von Ludwig Berghold, Bund der Österreichischen Trachten- und Heimatverbände, Volkskultur Niederösterreich.

Seiten in der Kategorie „Gehrundtanz“

Es werden 8 von insgesamt 8 Seiten in dieser Kategorie angezeigt.