Kategorie:Rückwärtspolka

Aus Dancilla Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hier ist eine alphabetische Übersicht von Rückwärtspolka-Tänzen (Krebspolka, Neukatholischer usw), auch Vierschritt genannt.

Dies ist eine Unterkategorie von Galopptänzen bzw. Siebenschritttänzen

Namen

Krebspolka, Neukatholischer, Altkatholischer, Manchestger, Museschter, Stierbock, Lott ist tot, Vierschritt, Rückwärtspolka

Alter

Die erste Nachricht über einen Vierschritt, so wird die Rückwärtspolka in Deutschland genannt, liegt um das Jahr 1820 aus Kurhessen vor. Im Jahr 1830 wurde sie das erste Mal in Wien erwähnt.

Ab 1858 taucht der Tanz als städtischer Gesellschaftstanz auf und wird von den Tanzmeistern gelehrt. In Ybbsitz NÖ wurde die Krebspolka um 1860 oft bei Bauernhochzeiten aufgespielt. Um 1920 wurde eine verwandte Form, die Graziana, in den Tanzschulen gelehrt.

Ähnlichkeit zum Siebenschritt

Auf Ursprung Siebenschritt läuft eine Diskussion über das Alter des Siebenschritts. Die ältesten Nachweise für Melodie und Rhythmus sind demnach im Italien des 16. Jahrhunderts zu finden. Möglicherweise sind Siebenschritt und verwandte Tänze (Rückwärtspolka) aus der italienischen Bergamasca von 1569 entstanden.

Verbreitung

Der Tanz war in ganz Österreich (ohne Vorarlberg) und darüber im ganzen deutschen Sprachraum bis nach Skandinavien verbreitet.

In Tschechien gibt es eine verwandte Form, Manžestr. Quelle: Jahrbuch des Österreichischen Volksliedwerkes, 1955, Raimund Zoder.

  • Eine slowenische Form zeigt der erste Tanz dieses Videos:

Seiten in der Kategorie „Rückwärtspolka“

Es werden 13 von insgesamt 13 Seiten in dieser Kategorie angezeigt.