Kategorie:Ybbsfelder Landler

Aus Dancilla Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dies ist eine Unterkategorie der Ländler

Verbreitung

Dieser Typ des Landlertanzes ist vor allem im Ybbsfeld im niederösterreichischen Mostviertel sowie im angrenzenden Waldviertel und im oberösterreichischen Mühlviertel verbreitet.

Grundschema

In der Zeitung der BAG Österreichischer Volkstanz Fröhlichen Kreis Juni 1999 erschien ab Seite 6 ein interessanter und lesenswerter Artikel von Sissy Banner:

Das Grundschema der Ybbsfelder Landler und deren Verbreitung im angrenzenden Mühl-und Waldviertel, Teil 1

sowie im Fröhlichen Kreis Oktober 1999 ab Seite 6 die Fortsetzung:

Das Grundschema der Ybbsfelder Landler und deren Verbreitung im angrenzenden Mühl-und Waldviertel, Teil 2

Gemeinsame Figuren

4 Takte Einleitung (auch Eingang genannt)

meistens 4 Takte, selten wird dazu getanzt

I 8 Takte Stampfen unterschiedlich

II 8 Takte Paschen unterschiedlich

III 8 Takte Zwischenfigur (auch Übergang genannt)

Bei jedem Landler anders, bei einigen wenigen sogar verkürzt!

IV Landlerdrahn

Mehrmals 8 Takte (meist 24)
ohne Rücksicht auf die Musik
Tänzerin 2x links und 1x rechts drehen bis zum Einsetzen der Kadenz;
während ihrer Linksdrehung geht der Tänzer 1x um sie herum!
So ein „Draher“ dauert 4, meist 5 oder 6 Takte.
Am meisten unterscheiden sich die Stop-Bewegungen!

7 Takte Kadenz (auch Ausgang genannt)

meistens 7 Takte; die ersten Takte werden zum Fertigdrehen verwendet, Rest unterschiedlich.

Mehrmalige Wiederholung ab I, fallweise endend mit

Schlusswalzer: