Klatschboarischer

Aus Dancilla Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kärntner Volkstanz

Klatschboarischer aus St. Lorenzen (Lesachtal)

Ausgangsstellung

Paarweise in Gegenüberstellung im Stirnkreis, Tänzer mit dem Rücken zur Kreismitte, keine Fassung.

Tanzbeschreibung

Takt 1: beide klatschen auf das erste Viertel auf die Oberschenkel, auf das zweite Viertel in die eigenen Hände.

Takt 2: beide klatschen auf den ersten drei Achteln in Kopfhöhe dreimal in die Hände des Gegenübers, die Hände bleiben nach dem dritten Klatschen gefasst.

Takt 3: beide vollführen einen seitlichen Wechselschritt in die Tanzrichtung, die gefassten Hände werden in Kopfhöhe leicht wiegend in Tanzrichtung mitgeführt.

Takt 4: wie Takt drei, jedoch gegen die Tanzrichtung, danach wird die Fassung der linken Hand des Tänzers mit der rechten der Tänzerin gelöst.

Takt 5 - 6: Der Tänzer dreht die Tänzerin unter seinem rechten Arm mit vier Dreherschritten zweimal nach rechts, während er mit vier kleinen Schritten in Tanzrichtung weitergeht.

Takt 7 - 8: In geschlossener Fassung zwei Drehungen Zweischrittdreher nach rechts mit vier Dreherschritten.

Quelle

  • Aufgezeichnet von Rudi Hoi und Klaus Fillafer 1988 bei Frau Obernosterer, Frohn ob St. Lorenzen
  • Tänze aus Kärnten

Klatschboarischer aus Apriach/Heiligenblut

Ausgangsstellung wie oben

Tanzbeschreibung

Takt 1 - 2: Klatschen wie oben, jedoch bleiben die Hände nicht gefasst.

Takt 3-4: Wie Takt 1 - 2.

Takt 5: Der Tänzer fasst mit seiner rechten Hand die Linke der Tänzerin und dreht sie unter seinem rechten Arm mit zwei Dreherschritten nach rechts.

Takt 6: Der Tänzer dreht sich selbst mit zwei Dreherschritten nach links.

Takt 7-8: Zweischrittdreher in geschlossener Fassung mit vier Dreherschritten nach rechts.

Quelle

  • Aufgezeichnet 1991 von Klaus Fillafer bei Ranacher Anton, Apriach/Heiligenblut
  • Tänze aus Kärnten

Noten

Eine besondere Melodie wurde nicht überliefert, es wurde daher eine bekannte Bayrisch-Polka mit dem Namen "Die Klatscherin" diesem Tanz unterlegt.

CD