Kurt-Wager-Medaille

Aus Dancilla Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Kurt-Wager-Medaille wurde zum Gedenken an den "deutschen Volkstanzpapst" Kurt Wager geschaffen. Sie wird an Persönlichkeiten und Institutionen verliehen, die sich besonders um den Volkstanz verdient gemacht haben.

Ursprünglich vergab eine Stiftung die Medaille, verblieb dann aber bei der Familie Wager. Seit 2002 wird sie vom Schwäbischen Albverein vergeben.

Träger der Kurt-Wager-Medaille

Karl Horak (1986)

Der österreichische Volkstanzforscher Karl Horak war am 6. Januar 1986 in Überlingen erster Empfänger der Medaille.

Ulrich "Uli" Stahl (1988)

Der Volkstanzmusikant Uli Stahl erhielt die Medaille 1988 in Stuttgart.

Walter Kögler (1990)

Der Verleger Walter Kögler erhilt die Medaille am 6. Januar 1990.

Tanzarchiv Leipzig (1992)

Das Tanzarchiv Leipzig wurde am 2. Mai 1992 als erste Institution mit der Medaille ausgezeichnet.

Reinhold Fink (2002)

Reinhold Fink bei der Verleihung der Kurt-Wager-Medaille in Neckartailfingen

Der Tanzreferent Reinhold Fink erhielt die Medaille am 31. August 2002 in Neckartailfingen.

Gertrud "Gerti" Nagel (2006)

Die Volkstanzleiterin Gerti Nagel erhielt die Medaille am 27. Mai 2006 in Öhringen