Landler aus Artstetten

Aus Dancilla Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Artstetten im Waldviertel

Ausgangsstellung

Paare im Flankendoppelkreis, offene Fassung, Arme angewinkelt.

Tanzbeschreibung

1. Teil

Takt 1-8: Tänzer und Tänzerin beginnen mit dem Außenfuß und gehen nebeneinander im Landlerschritt (Dreierschritt) in die Tanzrichtung. Der Tänzer stampft pro Takt (1. Viertel) einmal auf den Boden, und im 7. Takt dreht er die Tänzerin unter seinem erhobenen Arm einmal nach rechts herum.

Takt 9-16: Tänzer und Tänzerin gehen ohne Handfassung nebeneinander her, und der Tänzer klatscht auf das 1. Viertel jeden Taktes in die eigenen Hände.

Takt 17-32: Tänzer und Tänzerin nehmen die Fürizwängerfassung ein und tanzen 16 Takte Fürizwänger (Tänzer beginnt mit dem rechten Bein vorwärts nach außen).

In Anlehnung an andere waldviertler Ländler könnte Waugln die ursprünglichere Art sein, diese Figur zu tanzen.

Takt 33-38: (Kadenz) Die ersten 4 Takte noch Fürizwänger, dann wird die Tänzerin einmal nach rechts ausgedreht.

2. Teil

Takt 1-16: Wie Takt 1-16 des 1. Teils.

Takt 17-32: Der Tänzer geht im Dreierschritt und dreht die Tänzerin unter seinem erhobenen Arm dreimal (pro Takt eine Drehung) nach rechts im Uhrzeigersinn vor sich her, dreimal nach links gegen den Uhrzeigersinn, dann wieder nach rechts, usw.

Takt 33-38: (Kadenz) Während der Kadenz wird die Tänzerin noch zweimal nach links gegen den Uhrzeigersinn und dreimal nach rechts gedreht. Mit der letzten Drehung (Takt 37) werden die gefassten Hände gesenkt und beide gehen wieder nebeneinander her (wie zu Beginn des Tanzes).

Quellen

CD

taktvoll. Volkstänze aus Niederösterreich CD 2, Nr. 11

Noten