Lange Reihe

Aus Dancilla Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dieser Tanz wurde von Anna Helms für ihre Gestländer Tanzkreise neu geschaffen und in dem Heft "Die drei Tore" erstmals veröffentlicht. Die Musik fand Anna Helms in der Ratzenburger Gegend, dazu schuf sie die Tanzform.

Aufstellung

4 Paare, Die Mädchen stehen mit Handfassung in einer Reihe, die Burschen dahinter ebenfalls durchgefasst.
An den Enden fassen sich Mädchen und Burschen an.

Schrittarten

Gehschritte, Wechselschritte, Polkaschritte

Tanzform

Takt 1 - 4

Beide Reihen tanzen 4 Wechselschritte vorwärts

Takt 5 - 8

und 4 Wechselschritte rückwärts

Takt 1 - 8 (Wdh.)

wie Takte 1 - 8

Takt 9 - 12

Die Mädchen lassen die Burschen an den Enden los und gehen mit 8 Gehschritten zu einem Kreis zusammen.
Gleichzeitig haben die Burschen ihre Reihe aufgelöst und gehen mit 8 Gehschritten halb um den Mädchenkreis herum.
Die beiden rechtsstehenden Burschen gehen hintereinander gegensonnen, die linksstehenden mitsonnen herum.

Takt 13 - 16

Der nun geschlossene Mädchenkreis geht mit 8 Gehschritten mitsonnen herum.
Die Burschen machen (zur Mitte hin) kehrt und tanzen mit 8 Gehschritten wieder zum Ausgangsplatz zurück

Takt 17 - 20

Der Mädchenkreis tanzt mit 8 Gehschritten gegensonnen, während
die Burschen erneut um den Mädchenkreis herum tanzen (wie Takt 9 - 12)

Takt 21 - 24

Der Mädchenkreis löst sich auf und geht mit 8 Gehschritten zur Ausgangsreihe zurück.
Gleichzeitig tanzen die Burschen mit 8 Gehschritten vor das eigene Mädchen.

Takt 25 - 28

Die Paare tanzen nebeneinander in Zweihandfassung mit 4 Wechselschritten nach vorne (Bursche rückwärts, Mädchen vorwärts) und in

Takt 29 - 32

mit 4 weiteren Wechselschritten zurück.
Am Schluß von Takt 32 lösen die Paare ihre Fassungen und die Burschen haken die Mädchen in Reihe ein: Links in links mit der eigenen, rechts in rechts mit der Fremden. Diese Reihe tanzt in

Takt 25 - 32 (Wdh.)

mit jeweils 8 Gehschritten vor und zurück (Bursche rückwärts, Mädchen vorwärts beginnend)
Am Ende von Takt 32 wird die Hakenreihe aufgelöst. Die Burschen fassen zu einer Reihe durch, ebenso die Mädchen.

Takt 33 - 40

Der Burschenkreis tanzt im Seitgalopp auf der Kreisbahn gegensonnen herum, Rücken zur Mitte, Der Mädchenkreis tanzt gleichzeitig auf der Kreisbahn mitsonnen außen um die Burschen herum.
Am Ende von Takt 40 kommen die Reihen auf dem Ausgangsplatz voreinander zum Stehen und nehmen paarweise die gewöhnliche Fassung ein.

Takt 41 - 56 (Melodieteil "Jäger aus Kurpfalz")

Alle Paare tanzen in gewöhnlicher Fassung einen Polkarundtanz auf der Kreisbahn zweimal gegensonnen herum, zum Schluß kommen sie zur Anfangsstellung und der Tanz beginnt von vorn.

Anmerkung

  • In Takt 25 - 28 empfiehlt es sich, dass die Burschen mit dem linken Fuß rückwärts und die Mädchen mit dem rechten Fuß vorwärts beginnen. So wird vermieden, dass die Paare sich gegenseitig auf die Füße treten.
  • Der Polkarundtanz in Takt 41 - 56 kann auch zeitlich versetzt getanzt werden. Paar 1 beginnt bei Takt 41, Paar 2 bei Takt 43, ...
    Dann allerdings ist nur 1 Runde Polkatanz möglich, da die Paare im gleichen Versatz den Rundtanz wieder beenden müssen:
Paar 1 bei Takt 50, ..., Paar 4 bei Takt 56
Das Mädchen dreht sich jeweils unter dem erhobenen Arm in die Ausgangsaufstellung vor ihren Burschen.

Quellen

Tanzheft "Die drei Tore" von Anna Helms und Julius Blasche. Verlag Friedrich Hofmeister, Leipzig.

CD