Nickelsdorfer Schottisch

Aus Dancilla Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nickelsdorf, Burgenland

Ausgangsstellung

Aufstellung zueinander, Tänzer innen, gewöhnliche Fassung.

Tanzbeschreibung

Version 1 (einfache Ausführung)

Takt 1: 1. Achtel: äußerer Fuß Schritt vor,

2. Achtel: innerer Fuß beistellen Nachstellschritt,
3. Achtel: Äußerer Fuß vor, wird zum Standbein, auf ihm (mit der Sohle) eine halbe Drehung in die Gegenrichtung, Fassung wird gelöst, jedoch bleiben die linke Hand des Tänzers und die rechte Hand der Tänzerin gefasst, beide mit Gesicht in Gegenrichtung.
4. Achtel: Aufstampfen mit dem nunmehr äußeren Fuß.

In der Volkstanzpraxis unterbleibt meist der Aufstampfer, es wird nur der zweite Nachstellschritt beendet inkl. der oben beschriebenen Drehung.

Takt 2: Schottischtupftritt

1. Achtel: Tupftritt mit dem Innenfuß, über dem Standbein gekreuzt.
2. Achtel: Tupftritt mit dem Innenfuß nach vorne.
2. Viertel: Schlusstritt (Fuß beistellen), Übergang zur Rundtanzfassung.

Takt 3-4: Mit 4 Schritten zwei ganze Drehungen (Zweischritt nach rechts).

Die Bewegungen von Takt 1-4 werden so oft wiederholt, wie die Tanzmelodie durchgespielt wird.

Version 2 (zweifache Ausführung)

2 Paare tanzen gegeneinander, sonst wie Version 1:

1. Takt: Tänzerinnen der beiden Paare tanzen Rücken an Rücken aneinander vorbei.

2. Takt: Tänzerin dreht etwas über 90 Grad, Tänzer etwas weniger als 90 Grad, dadurch steht jeder Tänzer der Tänzerin des anderen Paares gegenüber. Nach dem Schottischtupftritt lösen der Handfassung.

3.-4. Takt: Walzerfassung mit dem neuen Partner und Zweischrittdreher.

Version 3 (vierfache Ausführung)

Aufstellung vier Paare im Viereck, je zwei Paare tanzen gegeneinander, Ausführung wie Version 2. Während des Drehers tanzt jeder Tänzer mit seiner neuen Tänzerin auf seinen alten Platz zurück, wendet sich jedoch zum anderen Gegenpaar. Nach vier Durchspielen ist jede Tänzerin wieder bei ihrem alten Tänzer.

Diese Ausführung kann bei gerader Paarzahl auch im großen Kreis getanzt werden. Die geraden Tänzer tanzen in die Tanzrichtung, die ungeraden Tänzer gegen die Tanzrichtung, dadurch ergibt sich ein durchgehender Partnerwechsel.

Version 4 (freier Wechsel)

Ausführung wie Version 2, jedoch suchen die Tänzer während des Zweischrittdrehers ein beliebiges Gegenpaar im Raum, mit dem sie anschließend die Partnerin wechseln - oder sie bleiben nach Belieben bei der derzeitigen Partnerin.

Zum Tanz

Horak schreibt: Das regelmäßige Aneinanderreihen der 1-Paar-, 2-Paar- und 4-Paar-Form ist eine schauwirksame Erfindung der Volkstanzpflege.

Quelle

MP3-Datei

  • Hier ist eine MP3-Datei von Dancilla abrufbar.

CD

Noten

Video

In anderen Sprachen