Rippltanz

Aus Dancilla Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ursprünglich Oxdansen, Männertanz aus Schweden, in St. Martin/Burgenland aufgezeichnet.

Ausgangsstellung

Aufstellung je zwei Tänzer zueinander. Die Tänzer haben die Arme abgewinkelt, Hände geballt, aufwärts gerichtet in Brusthöhe. Die Burschen bleiben während des Tanzes immer einander gegenüber.

Tanzbeschreibung

1. Teil

Takt 1-4 (mit Wiederholung): Tänzer schauen einander böse an und machen an den bezeichneten Stellen der Melodie (+) eine leichte Verbeugung links zueinander.

Takt 9-16 (mit Wiederholung):

Schritte des Innentänzers:

2 Nachstellschritte nach links, 2 Stampftritte und ein Stampfschritt links.

2 Nachstellschritte nach rechts, 1 Stampftritt rechts.

2 Nachstellschritte nach rechts, 2 Stampftritte und ein Stampfschritt rechts.

2 Nachstellschritte nach links, 1 Stampftritt links.

Schritte des Außentänzers gegengleich.

Dieser Teil wird nach jeder Figur wiederholt.

2. Figur

Die Tänzer fassen sich selbst an den Nasen, abwechselnd mit der rechten und linken Hand, dabei leichte Verneigung.

3. Figur

Abwechselnd zeigen sich die Tänzer die lange Nase und fassen sich selbst an den Ohren.

4. Figur

Die Tänzer werfen abwechselnd ihre Hüte auf den Boden und heben sie wieder auf. Dabei erwischt manchmal ein Tänzer den Hut seinen Partners.

5. Figur

Ein Tänzer drückt mit der Hand den Kopf seines Partners zu Boden, abwechselnd links und rechts und Partnerweise.

6. Figur

Die Tänzer verabreichen einander abwechselnd Ohrfeigen.

7. Figur

Die Tänzer führen eine Verbeugung zueinander aus, dann drehen sie sich um 180 Grad und stoßen einander mit dem Hinterteil weg.

8. Figur

Sie versöhnen sich, reichen einander abwechselnd die linken und die rechten Hände.

9. Figur

Sie umarmen einander, abwechselnd mit dem Kopf dabei links und rechts.

Zum Tanz

Der Ursprung dürft der Oxdansen aus Schweden sein. Er dürfte von Wandervögeln nach St. Martin gebracht worden sein, wahrscheinlich gleich nach dem Ersten Weltkrieg, da sich die Gewährsleute, die den Tanz schon vor 1930 getanzt haben, daran nicht erinnern konnten. Vorgetanzt wurde der Tanz dem Aufzeichner Harald Dreo von Karl Gullner und Natz Dorner, gespielt hat Anton Traxler.

Quellen

MP3-Datei

  • Hier ist eine MP3-Datei von Dancilla abrufbar.

Noten

Video

Auftritt der Volkstanzgruppe Gemünden am Main auf dem Stadtfest in Regensburg, kombiniert mit dem Meraner Dreier. Nach einer Slapstickeinlage Übergang zum Oxdansen ab 3:34.

In anderen Sprachen