Saulocker (Elsass)

Aus Dancilla Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Elsässer Saulocker, Saulocker aus dem Elsass, Le Porcher.

Zwiefach tanzen

Rundtanz rechts (manchmal auch links) herum, meist in geschlossener Walzerhaltung.

Wechsel zwischen ungeradem und geradem Takt, also z. B. zwischen 3/4- und 2/4-Takt. Der Taktwechsel kann dabei regelmäßig erfolgen, z.B. jeweils zwei Takte in den verschiedenen Rhythmen, wie beim Boxhamerisch, dem einfachsten Zwiefachen, kann aber auch nur vereinzelt oder unregelmäßig im Stück auftreten.

Tänzerisch entspricht dem Wechsel zwischen 3/4- und 2/4-Takt ein Abwechseln zwischen Walzerschritten, Polkaschritten und Dreherschritten. Pro Takt ein Walzerschritt (W, ein Takt 3/4-Takt) oder zwei Dreherschritte (D, 1 Takt 2/4-Takt) ergeben je eine halbe Drehung. Hier sind auch Polkaschritte (Wechselschritte oder Schottischschritte) eingebaut, pro Takt (P, 1 Takt 4/4-Takt) ebenfalls eine halbe Drehung.

Tanzbeschreibung

W = Walzertakt, D = Drehertakt, P = Polkatakt (Schottischtakt)

|: P P W W :| (gerade vorwärts bzw. rückwärts mit einem Schottischschritt (Wechselschritt mit oder ohne Aufhupf) und eine Drehung mit 2 Walzerschritten, Wiederholung)
|: D D W W D D W W :| (zwei Drehungen mit vier Dreherschritten, eine Drehung mit 2 Walzerschritten, Wiederholung und noch einmal)

Quellen

Noten

Videos

Bei diesen Videos werden die Schottischtakte langsam gespielt, die Walzer- und Drehertakte doppelt so schnell.

Als Kontratanz