Schottischer aus St. Peter

Aus Dancilla Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ausgangsstellung

Paartanz, Aufstellung nebeneinander, offene Fassung, Gesicht in Tanzrichtung.

Ausführung

Takt 1: Wechselschritt, mit dem äußeren Fuß beginnend.

Takt 2: 1. Achtel: Tupftritt mit dem Innenfuß, über dem Standbein gekreuzt.

2. Achtel: Tupftritt mit dem Innenfuß nach vorne.
3. Achtel: Schlusstritt mit dem Innenfuß.
4. Achtel: Handfassung wird gelöst, Tänzer und Tänzerin wenden sich in Gegenrichtung.

Takt 3-4: Figur von Takt 1-2 wird wiederholt, diesmal in Gegenrichtung, d.h. Bursch steht außen und beginnt mit dem rechten Bein, Mädchen steht innen und beginnt mit dem linken Bein.

Takt 5-8: wie Takt 1-4, usw.

Zum Tanz

Dieser Tanz stellt eine verarmte Form des Nickelsdorfer Schottisch dar. Aufzeichner ist Konrad Scheierling, dem der Tanz von Paul Lang aus St. Peter am Heideboden im Jahre 1956 in Poppenweiler bei Ludwigsburg/Württemberg vorgespielt wurde. Karl Haiding hat diesen Schottischen ähnlich in Oberschützen (1933-1934) gesehen: "Der Schottisch . . . soll gleichfalls so alt sein wie der Siebenschritt. Die 80jährige Gewährsfrau konnte sich an diesen Tanz nicht mehr genau erinnern. Zuerst sollen drei Schritte vorwärts gewesen sein, hierauf zurück, dann drehen. Nach Aufzeichnungen in einem Nachbarorte stimmt das bis auf ein zweites Vorgehen."

Leider ist die erwähnte Aufzeichnung von Haiding "in einem Nachbarorte" nicht mehr erhalten.

Quelle

Noten