Schuliä (Fersental)

Aus Dancilla Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Auch Scholiä, Dschuliä. Aus dem Fersental, deutsche Sprachinsel in Norditalien.

Ausgangsstellung

Paartanz im Kreis, Offene Rundtanzfassung schräg zueinand, in Tanzrichtung leicht geöffnet.

Tanzbeschreibung

Takt 1-2: Je ein leichtes, schleifendes vor- und wieder Zurückstellen der äußeren Füße (Tänzer links, Tänzerin rechts) in die Tanzrichtung, wobei die anderen Beine leicht im Knie gebeugt werden.

Takt 3-4 (1. Viertel): Mit 4 Schritten eine halbe Drehung gegensonnen mit den äußeren Füßen beginnend: der Tänzer dreht sich an Ort, die Tänzerin bewegt sich vor ihm im Halbkreis. Die Fassung wird beibehalten; Blick über die Schultern wieder in Tanzrichtung.

Takt 5-6: Je ein leichtes, schleifendes Seit- und wieder Zurückstellen der inneren Füßen (Tänzer rechts, Tänzerin links) in die Tanzrichtung, ähnlich Takt 1 - 2.

Takt 7-8 (1. Viertel): Mit 4 Tritten eine halbe Drehung mitsonnen, gegengleich Takt 3 - 4.

Takt 9-10: Wie Takt 3-4.

Takt1-12: Wie Takt 7-8.

Takt 13-16: Linksdreher im Dreitritt.

Takt 13-16 (Whlg.): Rechtsdreher im Dreitritt.

Dreitritt

Rascher getretener Rundtanz in geschlossener Fassung ähnlich dem Zweischrittdreher, aber in ungeradem Takt: r.l.r./l.r.l./r.l.r./...

Quelle

Noten

Videos