Siebenspringer

Aus Dancilla Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Auch Siebensprung.

Albrand

Art 1

Ausgangsstellung

Paarweise im Kreis, gewöhnliche Fassung.

Tanzbeschreibung

Takt 1-8: Schottisch Rundtanz (kann mit Wiederholung doppelt so lang gespielt werden).

Takt 9: 1. Sprung: Offene Fassung, der Tänzer dreht sich leicht gegensonnen und stampft links, die Tänzerin dreht sich leicht mitsonnen und zurück.

Takt 1-8: Schottisch Rundtanz.

Von nun an wird nach jeder Wiederholung ein Takt hinzugefügt und so nach und nach ein weiterer Sprung zusätzlich gemacht.

2.Sprung: Der Tänzer stampft links und rechts, die Tänzerin tanzt mit Schottischschritten mitsonnen um den Tänzer herum.

3.Sprung: Der Tänzer stampft links und rechts und geht mit dem linken Knie zum Boden, Tänzerin tanzt mit Schottischschritten mitsonnen um den Tänzer herum.

4.Sprung: Der Tänzer stampft links und rechts, geht mit dem linken und dann dem rechten Knie zum Boden, die Tänzerin tanzt mit Schottischschritten mitsonnen um den Tänzer herum.

5.Sprung: Der Tänzer stampft links und rechts, geht mit dem linken, dann dem rechten Knie zum Boden und berührt mit dem linken Ellbogen den Boden (oder schläge mit der linken Faust auf den Boden), die Tänzerin tanzt mit Schottischschritten mitsonnen um den Tänzer herum.

6.Sprung: Der Tänzer stampft links und rechts, geht mit dem linken, dann dem rechten Knie zum Boden, berührt mit dem linken, dann dem rechten Ellbogen den Boden (oder schlägt mit der linken und der rechten Faust auf den Boden), die Tänzerin tanzt mit Schottischschritten mitsonnen um den Tänzer herum.

7.Sprung: Der Tänzer stampft links und rechts, geht mit dem linken, dann dem rechten Knie zum Boden, berührt mit dem linken, dann dem rechten Ellbogen den Boden (oder schlägt mit der linken und der rechten Faust auf den Boden) und berührt dann mit der Stirn den Boden (oder schlägt einen Purzelbaum), die Tänzerin dreht mit Schottischschritten mitsonnen um den Tänzer herum.

Der Tanz kann hier beendet oder in umgekehrter Reihenfolge nochmal ganz durch getanzt werden, dabei wird dann jedes Mal ein Sprung weggelassen.

Diese Form wurde vom Bauer Bäuchle in Unterlenningen getanzt.

Art 2

Gewöhnlich von einem Paar getanzt. In der Mitte des Kreises steht ein Hocker (Stuhl ohne Lehne). Wer zuschaut, steht im Kreis.

Tanzbeschreibung

Takt 1-8: Die Tänzerin neben dem Tänzer, offene Fassung. Mit wippenden Schritten im Kreise gehen.

Takt 9: Die Tänzerin springt, ohne die Fassung zu lösen, über den Hocker. Der Tänzer unterstützt sie und fängt sie auf.

Takt 1-8: Gewöhnliche Fassung, Schottisch-Rundtanz. Im letzten Achtel Fassung lösen, der Tänzer kniet auf beide Knie nieder.

Takt 9: Er schlägt auf die vier Achtel mit beiden Ellbögen, dann mit beiden Fäusten auf den Boden, die Tänzerin umtanzt ihn mit Schottischschritten.

Der ganze Tanz wird sieben Mal, die Weise also vierzehn Mal wiederholt. Takt 9 wird aber immer nur ein Mal gespielt. Heute begnügt man sich oft mit dreimaliger Wiederholung.

Gezeigt von Frau Lauster, Glasersfrau in Bissingen/Teck.

Liedtext

Mach mer no de siebe, siebe,
mach mer no de Siebesprung,
mach mer'n dass en tanza ka,
tanze wie an Edelma.
La la ...

Quelle

CD

Noten

Videos