Volkstanz im Internet 11

Aus Dancilla Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mai 2015

Danke für den letzten fröhlichen kreis, vor allem für die beiden Fach-Artikel über „taktwechselnden Tänze“ und über „Mazurken“. So etwas hebt sich wohltuend ab von manchen „Es war sehr schön, es hat mich sehr gefreut“-Beiträgen. Aber als unverbesserlicher Nörgler will ich auch zu diesen beiden Artikeln meinen Senf dazugeben.

Taktwechselnde Tänze

Etliche der vorgestellten Zwiefachen aus dem Schwarzwald sind bereits im Internet zu finden, in Dancilla sind sie nicht nur nach Namen, sondern auch nach Herkunftsgebieten abrufbar. Wie das funktioniert, habe ich in Volkstanz im Internet 3 beschrieben.

Aber im Internet gibt es nicht nur Dancilla. Man findet unter vielen anderen Seiten auch ein PDF: "Zwiefache aus dem schwäbisch-alemannischen Raum, nach einer Sammlung von Wulf Wager ergänzt und für zwei Melodieinstrumente eingerichtet von Erich Sepp“. 69 Zwiefache sind enthalten, davon 30 aus dem Schwarzwald, also eine doch recht umfangreiche Sammlung, die den Artikel von Hans-Jörg Brenner bestens ergänzt. Dazu passt auch das ziemlich umfangreiche Vorwort. Bitte lesen.

Die Galizische Kreuzpolka und andere Mazurken

Besonders für diesen Artikel würden sich etliche Möglichkeiten des Internets anbieten, die auf Papier nicht zu verwirklichen sind. Sämtliche angegebenen Tänze sind in Dancilla zu finden, wie üblich mit Noten, ausführlichen Quellenangaben und mit vielen anderen Hinweisen.

Ich habe knapp nach dem Erscheinen das Buch Der „freie, fessellose und fantastereiche Mazur“ in Dancilla vorgestellt, nach Erscheinen des letzten „fröhlichen kreis“ habe ich nicht nur den Artikel kommentiert, sondern auch die in diesem Artikel angegebenen Tänze eingearbeitet und verlinkt. Sucht man also Quellen, in Dancilla sind sie zu finden.

Dancilla als Sammelwerk

Immer wieder wird eine Zip-Datei, eine PDF-Datei, ein Sammelwerk mit meinen Noten oder meinen Griffschriftblättern erbeten. Darüber denke ich schon seit langer Zeit nach. So etwas macht nur Probleme: ich müsste es zumindest monatlich erneuern, da immer wieder etwas Neues dazukommt oder etwas Altes ausgebessert und geändert wird, und es reduziert die Möglichkeiten, die das Internet bietet.

So eine Noten-Zusammenstellung könnte ja nur die Notenblätter beinhalten, und alles, was zusätzlich auf meinen Seiten steht, die zusätzlichen Informationen, die Links zur Tanzbeschreibung, der Schwierigkeitsgrad, die Videos, Midi, Capella mit Möglichkeit zum selbst Bearbeiten und vieles andere wäre sinnlos. Das Gleiche gilt für die Tanzbeschreibungen in Dancilla, für die Griffschrift, für die Capella-Dateien, die ebenfalls bereits als Zip-Datei verlangt wurden.

Ich möchte nicht nur als Notenblattlieferant gelten. Es gibt unzählige Bücher und viele Internetseiten, die genau das bereits machen. Ich biete ein Gesamtsystem, das sonst niemand bietet, und möchte das weder auf die reinen Noten, noch auf ausschließlich Griffschrift oder auf nur Tanzbeschreibungen reduzieren.

Die Inhalte dieses Gesamtsystems stelle ich auch nach und nach in dieser Artikelserie vor.

Volkstanz im Internet

Seit 3 Jahren verfasse ich schon diese Artikelserie, und immer wieder erreichen mich Anfragen nach älteren Artikeln, die derjenige noch einmal nachlesen möchte. Natürlich könnte man den „fröhlichen kreis“ sammeln und archivieren, das empfehle ich sogar sehr. Es geht aber in diesem Fall auch einfacher: Auf Dancilla Wegweiser habe ich unten sämtliche unter diesem Titel erschienenen Artikel zum nachträglichen Schmökern gesammelt. Und auf Volkstanz.at sammle ich seit 1999 die älteren Ausgaben des „fröhlichen kreis“.

Ich freue mich über Rückmeldungen, vor allem über Anregungen. Franz Fuchs

Weitere Seiten