Volkstanz im Internet 9

Aus Dancilla Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

November 2014

Unlängst hat mich ein Freund darauf angesprochen, er habe in Dancilla die Grundtänze nachgeschlagen und dabei etwa beim Eiswalzer gemerkt, dass die Beschreibung offensichtlich nicht fertig sei, es sei „In Bearbeitung“ angegeben. Ich solle das richtigstellen.

Ich habe mir das angeschaut, bin erst nach Längerem draufgekommen, was er eigentlich gemeint hat: Auf jeder Seite in Dancilla sind am oberen Rand, über der Überschrift, einige Reiter zu sehen: „Seite“, „Diskussion“, „Bearbeiten“, „Versionsgeschichte“ usw., oder je nach persönlichen Einstellungen vergleichbares in anderen Sprachen.

Unter dem Reiter „Seite“ sehen Sie die momentan aktuelle Seite.

Der Reiter „Diskussion“ dient dazu, sich über Änderungen der aktuellen Seite auszutauschen, zu diskutieren, bevor tatsächlich geändert wird. Damit soll verhindert werden, dass Falschinformation eingefügt wird.

Über den Reiter „Versionsgeschichte“ können Sie nachträglich nachvollziehen, wer welche Änderungen gespeichert hat und was dabei geändert wurde. Klicken Sie auf den Reiter „Bearbeiten“, so kommen Sie in den Bearbeitungsmodus jeder Seite. Dazu müssen Sie allerdings angemeldet sein, was ich ohnedies sehr empfehle. Unter der aktuellen Seite öffnet sich ein Unterfenster, in dem der gesamte sogenannte Quelltext in Rohform inkl. der Steuerungszeichen zu sehen ist. Jeder Angemeldete kann hier den Text der Seite ändern.

Über diesem Unterfenster sehen Sie einige Knöpfe, mit denen Sie einige Steuerungszeichen einfügen können, etwa für Überschriften, für Links, für Fettdruck und ähnliches. Das muss man einmal ausprobieren, dann ist es ganz einfach.

Fortgeschrittene können auch vorhandene oder neue Kategorien einfügen, damit die Seite anderen, übergeordneten Seiten zugeordnet wird und so besser gefunden werden kann. Die eingefügten Kategorien werden am unteren Rand der Seite angezeigt.

Ganz unten gibt es einige Knöpfe, die Sie immer benutzen sollten:

Änderungen zeigen“ zeigt Ihnen, was Sie am Text verändern wollen, bevor es gespeichert wird. Weitere Änderungen sind möglich.
Vorschau zeigen“ zeigt Ihnen den geänderten Text, an dem Sie aber ebenfalls noch weiter ändern können.
Erst wenn Sie vollständig zufrieden sind, klicken Sie auf „Seite speichern“, und die Seite ist tatsächlich geändert.

Allerdings – jetzt wird Ihre Änderung demnächst von einem Administrator überprüft. Ist es eine sinnvolle Änderung? Stimmt die Rechtschreibung? Passt die Formatierung? Wir Administratoren achten natürlich darauf, dass Dancilla nur Qualität bringt, dass kein Blödsinn eingefügt wird, dass gewisse Formatierungsregeln beachtet werden. Aber wir freuen uns über jeden sachlich richtigen Beitrag, auch wenn Details vielleicht noch nicht stimmen. Die kann man ja jederzeit ausbessern und neu bearbeiten.

Und was kann man jetzt beim Eiswalzer bearbeiten? Wenn die Seite ja angeblich schon fertig ist?

Nun, da gibt es immer wieder einiges, von dem bisher noch nichts bekannt war.

Etwa wird eine neue CD aufgenommen, auf der dieser Tanz drauf ist – und die sollte natürlich auch verlinkt sein? Die Herausgeber wollen doch ihre CD verkaufen und freuen sich, wenn Dancilla dafür Reklame macht.
Vielleicht finden Sie auf YouTube ein Video, das so gut ist, dass es unbedingt zusätzlich eingefügt werden muss?
Oder es kommt ein neues Buch heraus mit aktualisierten Tanzbeschreibungen – so wie dieser Tage das Vorarlberger Werk „Volkstänz us’m Ländle“? Allerdings – neuen Büchern sollte Dancilla keine Konkurrenz machen, indem die Inhalte einfach kopiert werden. Die stehen ja vielleicht auch noch unter Copyright. Aber vermerken sollte man, dass es so etwas gibt, am Besten sogar mit Inhaltsangabe, ist dann ja auch eine Reklame für den Herausgeber.
Oder Sie haben vielleicht zu Hause ein uraltes Büchl gefunden, in welchem der Tanz drin ist – das ist sogar sehr wichtig, wenn es nicht allgemein bekannt ist?
Vielleicht haben Sie auch in Erinnerung, was der Aufzeichner selbst über diesen Tanz an Geschichten erzählt hat, die dann in die Druckausgabe nicht übernommen wurden? Das kann recht interessant sein, wie Sie etwa beim „Siebentätzler“ oder beim „Landlerisch aus Deutsch-Mokra“ lesen können?
Manchmal finden Sie auch nur einen störenden Druckfehler und möchten ihn berichtigen?

Jedenfalls: Dancilla lebt, ist nie fertig. Und auch Sie können mitwirken, können es verbessern. Dadurch bleibt es im Gegensatz zu einem Buch immer auf dem letzten Stand.

Ich freue mich über Rückmeldungen, vor allem über Anregungen. Franz Fuchs

Weitere Seiten