Wenner Achter

Aus Dancilla Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ausgangsstellung

8 Paar-Tanz, Aufstellung im Stirnkreis, zum großen Kreis gefasst.

Schritte

Wechselschritt, abwechselnd links und rechts, je Takt 1 Schritt.

Tanzbeschreibung

Jede Figur dauert, wenn nicht anders angegeben, 2 x 8 Takte.

1. Figur

Links ausschreitend 8 Takte in Tanzrichtung / gU, dann 8 Takte gegen Tanzrichtung / iU im Kreis gehen.

2. Figur

Die Tänzer machen unter der kurz erhobenen Linken eine halbe Drehung rechts / iU zur Stellung Gesicht nach außen. 8 Takte im Kreis in Tanzrichtung / gU, dann 8 Takte gegen Tanzrichtung iU gehen.

Am Schluss drehen sich die Tänzer wieder zurück zum Stirnkreis, Gesicht zur Kreismitte.

3. Figur

Wie 2. Figur, doch drehen sich die Tänzerinnen um.

4.Figur

Tänzerinnen: Fassung zu den Tänzern lösen und zu einem Tänzerinnenkreis fassen, der sich 8 Takte in Tanzrichtung / gU bewegt.

Tänzer: lösen die Fassung, gehen mit 4 Schritten gegen die Mitte und bleiben nach einer halben Drehung rechts / iU mit dem Gesicht nach außen weitere 4 Takte stehen.

Der Tänzerinnenkreis bewegt sich 8 Takte gegen die Tanzrichtung / iU.

Tänzer: Verharren 4 Takte am Ort und gehen dann mit 4 Schritten auf den Ausgangsplatz, dort eine halbe Drehung rechts /iU.

Am Schluss ist die Ausgangsstellung wieder hergestellt.

5. Figur

Wie 1. Figur.

6. Figur

Wie 4. Figur, doch gehen die Tänzerinnen in die Kreismitte und verharren, während die Tänzer im Kreis herumgehen.

7. Figur

Wie 1. Figur:

8. Figur

Tänzer: Fassung lösen. Mit 4 Schritten gegen die Mitte gehen und durch Fassen und Erheben der Hände Tore bilden. Dann 24 Takte verharren am Ort.

Tänzerinnen: Fassung lösen, 4 Takte Verharren am Ort.

Dann durch Handfassen von der 1. bis zur 8. Tänzerin eine Kette bilden, die von der 1. Tänzerin in Schlangenwindungen in Tanzrichtung / gU durch die Tore der Tänzer geführt wird (12 Takte).

Die Kette der Tänzerinnen wird in gleicher Weise von der 8. Tänzerin gegen Tanzrichtung / iU auf die Ausgangsplätze zurückgeführt (12 Takte). Am Schluss Fassung lösen und 4 Takte am Ort verharren.

Tänzer: Fassung lösen und Arme senken. Mit 4 Schritten rückwärts auf die Ausgangsplätze gehen.

9. Figur

Wie 1. Figur.

10. Figur

Wie 8. Figur, doch bilden die Tänzerinnen die Tore und die Tänzer ziehen in Schlangenwindungen durch.

11. Figur

Wie 1. Figur.

12. Figur

Die Tänzer fassen mit der Rechten vor dem Körper der Tänzerin deren Rechte, die Tänzerinnen legen ihre Linke auf die linke Schulter des Tänzers.

Mit 4 Schritten gehen die Paare gegen die Mitte und nach einer Vierteldrehung rechts / iU bilden die Tänzer einen linkshändigen Stern, der sich mit 4 Schritten in Tanzrichtung / gU bewegt.

Nach schneller halber Drehung zueinander und wechseln zur gegengleichen Stellung und Fassung ( die Tänzerinnen bleiben also außen ) bewegt sich der rechtshändige Stern 4 Schritte gegen die Tanzrichtung / iU.

Die Tänzer lösen den Stern auf und die Paare gehen nach einer Viertelwendung nach links / gU 4 Schritte auf die Ausgangsplätze zurück. Dort Fassung lösen und halbe Drehung zueinander zur Ausgangsstellung.

13. Figur

Wie 1. Figur.

14. Figur

Die Tänzer fassen vor dem Körper mit der Linken die seitwärtsgestreckte Linke ihrer Tänzerin und legen ihre Rechte auf die rechte Schulter der Tänzerin. Mit 4 Schritten gehen die Paare gegen die Kreismitte und nach einer Vierteldrehung links / gU bilden die Tänzerinnen einen rechtshändigen Stern, der sich mit 4 Schritten gegen Tanzrichtung / iU bewegt.

Nach schneller halber Drehung zueinander und wechseln zur gegengleichen Stellung und Fassung ( die Tänzer bleiben also außen ) bewegt sich der linkshändige Stern 4 Schritte in Tanzrichtung / gU.

Die Tänzerinnen lösen den Stern auf und die Paare gehen nach einer Viertelwendung rechts / iU auf die Ausgangsplätze zurück. Dort Fassung lösen und halbe Drehung zueinander zur Ausgangsstellung.

15. Figur

Wie 1. Figur.

16. Figur

Paare in offener Fassung im Flankenkreis. Herumgehen im Flankenkreis in Tanzrichtung / gU, wobei sich die Tänzerinnen unter den erhobenen gefassten Händen rechts / iU herum vor dem Tänzer drehen.

Zum Tanz

Der Achter wurde früher, nur von Burschen, in der Fasnacht in Wenns und in den umliegenden Orten getanzt. Weil die Mädchen von der Ausübung des Brauches ausgeschlossen waren, hat sich nach dem 1. Weltkrieg die Hälfte der Burschen als Mädchen verkleidet. Erst in den Dreißigerjahren wurden auch Mädchen zugelassen.

Die Figuren des Wenner Achters stellen Abwandlungen der symbolhaften Kreisbewegung dar, welche mit dem Sonnenlauf in Verbindung gebracht wird. Zeit und Art der Ausführung unterstreichen den kultischen Hintergrund des Tanzes.

Quellen

CD

Noten

Video