Wolgaster

Aus Dancilla Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wolgast, Pommern

Ausgangsstellung

Vier Paare im Kreuz, offene Fassung, Paar 1 Front zur Musik, Paar 2 gegenüber, Paar 3 rechts von Paar 1, Paar 4 gegenüber von Paar 3.

Schritte

Gehschritte, wenn nicht anders angegeben, links beginnend.

Wolgasterfassung

Der Tänzer steht links hinter der Tänzerin, beide gleiche Front; seine Rechte liegt auf ihrer rechten Hüfte, seine Linke fasst ihre Linke, sein Arm ist leicht gebeugt, ihrer locker gestreckt. Ihre Rechte fasst ihren Rock oder die Schürze.

Tanzbeschreibung

Kehre 1

Takt 1-8: Durchfassen zum Vierpaarkreis, der Kreis dreht gegen die Tanzrichtung.

Takt 1-8 (Wdh): Vierpaarkreis in Tanzrichtung.

Platzwechsel durch 2 Tore:

Takt 9-10: Paarweise in Wolgasterfassung eine ganze Drehung gegen den Uhrzeigersinn am Platz mit 4 Schritten.

Takt 11-12: Paar 1 und 2: eine weitere ganze Drehung am Platz;

Paar 3 und 4: Tänzer führen ihree Tänzerinnen in die Mitte so dass diese mit dem Rücken beieinander stehen, fassen mit der rechten Hand über der gefassten Linken und bilden jeweils ein Tor.

Takt 13-14: Paar 1 und 2 gehen durch das jeweilige rechte Tor, ohne die Fassung zu lösen.

Takt 15-16: Paar 1 und 2 gehen weiter auf den Gegenplatz, dann halbe Drehung gegen den Uhrzeigersinn;

Paar 3 und 4 gehen, wieder in Wolgasterfassung, eine halbe Drehung gegen den Uhrzeigersinn zum Ausgangsplatz.

Takt 9-16 (Wdh): wie Takt 9-16 gegengleich, Paar 1 und 2 bilden Tore, Paar 3 und 4 gehen durch.

Zurück durch Dreifachtore

Takt 17-18: Paarweise in Wolgasterfassung eine ganze Drehung gegen den Uhrzeigersinn am Platz

Takt 19-20 : Tänzer 3 und 4: eine Viertel-Drehung im Uhrzeigersinn am Platz; Tänzerinnen 3 und 4: eine Viertel-Drehung gegen den Uhrzeigersinn zur Mitte, dort reichen sie sich die rechten Hände, alle Hände zu drei Toren heben.

Paar 1 und 2: einzeln eine ganze Drehung im Uhrzeigersinn am Platz.

Takt 21-22: Tänzerinnen 1 und 2: durch das jeweils rechte Tor gehen

Tänzer 1 und 2: durch das mittlere Tor gehen, rechts ausweichend, alle auf den Gegenplatz (= Ausgangsplatz).

Takt 23-24: Wolgasterfassung, eine halbe Drehung gegen den Uhrzeigersinn am Platz (Paar 3 und 4 zum Ausgangsplatz drehen).

Takt 17-24 (Wdh): wie Takt 17-24, gegengleich, Paar 1 und 2 Tore, Paar 3 und 4 durchgehen.

Zweipaarkette

Takt 25-32: Paar 1 und 2: Fassung lösen, Rechte dem Gegenpartner, rechtsschultrig vorbei, dem Partner die Linke reichen und linksschultrig vorbei, dann wieder Rechte dem Gegenpartner und vorbei zum Partner, in Wolgasterfassung auf den Platz, dort eine halbe Drehung gegen den Uhrzeigersinn. Paar 3 und 4 haben Pause.

Takt 25-32 (Wdh): Wie Takt 25-32, gegengleich, Paar 3 und 4 Kette, Paar 1 und 2 Pause.

Kehre 2

Takt 1-8: Tänzerinnen-Kreis im Uhrzeigersinn.

Takt 1-8 (Wdh): Tänzerinnen-Kreis gegen den Uhrzeigersinn.

Takt 9-32: Wie bei der Kehre 1.

Kehre 3

Takt 1-8: Tänzermühle rechts.

Takt 1-8 (Wdh): Tänzermühle links.

Takt 9-32: Wie bei der Kehre 1.

Takt 1-8: Schlusskreis im Uhrzeigersinn.

Takt 1-8(Wdh): Schlusskreis gegen den Uhrzeigersinn.

Varianten

  • Tänzerinnen fassen nicht den Rock oder die Schürze.
  • Takt 17-20: Paar 1 und 2: ohne Fassung zwei Drehungen einzeln im Uhrzeigersinn am Platz mit 8 Schritten.

Abweichung

Nach Willi Schultz in „Tänze der Begegnung“, Kammerverlag 1963:

Doppeltor: Zweihandfassung, dann wieder Wolgasterfassung nach der Variante.

Takt 17-20: Alle paarweise offene Fassung, Tänzer schwingen Tänzerinnen zur Mitte;

Tänzerinnen 3 und 4: rechte Hände fassen, 3 Tore bilden
Paar 1 und 2: Fassung lösen, einzeln eindreiviertel Drehungen im Uhrzeigersinn, durch die Tore, dann offene Fassung. Sonst wie oben.

Takt 25-32: Paarkreise (während die anderen Zweipaarkette tanzen): erst Paar 3 und 4, dann Paar 1 und 2.

Kehre 2

Takt 1-8: Mühlenrose: Tänzerinnen haken ein zum Kreis, Tänzer fassen über deren Händen zur Mühle rechts, im Uhrzeigersinn drehen. Bei Wiederholung Mühle links, gegen den Uhrzeigersinn drehen.

Kehre 3

Takt 1-8: Paarmühle: Hüftschulterfassung, Tänzerinnen fassen zur Mühle rechts, im Uhrzeigersinn drehen

Takt 1-8 (Wdh): Tänzer schwingen die Tänzerinnen nach außen, fassen dann zur Mühle links, gegen Uhrzeigersinn drehen

Weitere Kehren

Takt 1-8: Durchziehen: Vierpaarkreis, Paar 2 hebt die inneren Hände zum Tor, Paar 1 zieht durch, löst die Fassung zum Partner und ziehen im Bogen die anderen Paare durch das Tor. Am Schluss dreht Paar 2 unter den erhobenen Händen durch.

Takt 1-8(Wdh): wie Takt 1-8, gegengleich, Paar 1 bildet das Tor, Paar 2 zieht durch.

Quelle

  • Hanz Joussen, Werkwoche „Niederdeutsche Tänze“ 1958-61 der damaligen „Fachgruppe Volkstanz im Arbeitskreis für Tanz im Bundesgebiet“
  • Willi Schultz in „Tänze der Begegnung“, Kammerverlag 1963

Noten

CD

Video