Der Schuamächerlesbua/pt

Aus Dancilla Wiki
Version vom 2. Februar 2017, 19:45 Uhr von Roswitha Ziel (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „Zwiefacher aus dem Schwarzwald, Buchenbach, Langenschiltach 1935. Aufgezeichnet von Gertrud Belzener über eine Mitteilung von Hauptlehrer Kleißle, Buchenbach…“)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zwiefacher aus dem Schwarzwald, Buchenbach, Langenschiltach 1935. Aufgezeichnet von Gertrud Belzener über eine Mitteilung von Hauptlehrer Kleißle, Buchenbach. Die überlieferte Tanzform entspricht dem üblich im freien Raum verteilten Paartanz. Die nachfolgende Tanzbeschreibung ist eine neue Figurenfolge, 1991 zusammengestellt von Jochen Lieser, Karlsruhe.

Aufstellung

Gasse mit gegenüberstehenden Paaren in offener Fassungen. Gegen Ende des Vorspiels nehmen die Paare offene Hüft-Schulterfassung ein

Tanzbeschreibung

1. Figur – Platzwechsel mit dem gegenüberstehen Paar

Takt 1: Mit den Aussenfüssen beginnend, 2 Gehschritte aufeinander zu

Takt 2-3: Mit 2 Walzerschritten, die Tänzerin voraus, eine halbe Paardrehung gegen Uhrzeigersinn

Takt 4: Mit 2 Gehschritten rückwärts auf den Gegenplatz

Takt 5-6: Auf dem Gegenplatz mit 2 Walzerschritten eine ca. ¾ Drehung gegen Uhrzeigersinn

Takt 7-10: In gewöhnlicher Tanzfassung Walzer rechtsherum, im Uhrzeigersinn, auf dem Gegenplatz

Takt 11-16: Sinngemäß wie Takt 1-6 zum Ausgangsplatz zurück, in offener Hüft-Schulter-Fassung. Auf die beiden letzten WalzerTakte jedoch eine ganze Paardrehung im Uhrzeigersinn.

2. Figur: Austausch der Tänzerinnen

Takt 1: Mit gewöhnlicher Tanzfassung und nach vorne gestreckten Armen, mit 2 Gehschritten aufeinander zu

Takt 2-3: Einhandwechsel zum fremden Partner und Drehung im Uhrzeigersinn der fremden Tänzerin unter den gefassten Händen. Dabei wendet sich der Tänzer gegen Uhrzeigersinn zu seinem Ausgangsplatz zurück.

Takt 4: Paarweise mit der fremden Partnerin zum Ausgangsplatz des Tänzers zurück mit vorausgestrecken Armen.

Takt 5-6: Eine Drehung im Uhrzeigersinn der Tänzerin unter den soeben vorausgestreckten Händen.

Takt 7-10: Walzer rund im Uhrzeigersinn auf Ort in gewöhnlicher Fassung.

Takt 11-16: Sinngemäß wie Takt 1-6 zum Rücktausch der eigenen Partnerin.

3. Figur: Besuch der fremden Tänzerin

Takt 1: Die partner gehen mit 2 Schritten auseinander.

Takt 2-3: In der Mitte umtanzen sich die Tänzer mit einer Drehung (gs). Aussen wenden sich die Tänzerin mit einer halber Drehung (gs) zurück.

Takt 4: Die fremde Partner gehen mit 2 Gehschritten aufeinander zu

Takt 5-6: Die fremden Partner umtanzen sich solo mit ca. ¾ Umdrehung (gs)

Takt 7-10: Walzer rund auf dem Platz (ms) in gewöhnlicher Tanzfassung

Takt 11-16: Sinngemäß wie Takt 1-6 geht der Tänzer zu seiner Partnerin auf seine alten Platz zurück

4. Figur: Auflösung der Gasse zum Kreis

Takt 1: Mit offener Hüft-Schulterfassung gehen alle Paare 2 Schritte in Tanzrichtung zur Bildung einer Kreisbahn

Takt 2-3: Alle Flankenpaare in offener Fassung eine ganze Paardrehung (gs) auf der Stelle

Takt 4-6: Wie Takt 1-2 weiter auf der Kreisbahn

Takt 7-10: Walzer rund (ms) auf dem Ort in gewöhnlicher Fassung

Takt 11-16: Wie Takt 1-6 in offener Hüft-Schulterfassung weiter auf der Kreisbahn

5. Figur: Kreisbahn mit Wickler der Tänzerin

Takt 1: In geschlossener Tanzfassung mit vorgestreckten Armen paarweise 2 Gehschritte vorwärts in Tanzrichtung

Takt 2-3: Eine Drehung (ms) der Tänzerin unter den soeben vorausgestreckte Händen

Takt 4-6: Weiter wie Takt 1-3

Takt 7-10: Walzer rund (ms) auf dem Ort

6. Figur: Solo auseinander

Takt 1: Die Paare gehen 2 Schritte auseinander

Takt 2-3: Die Tänzer fasse im Stirnkreis mit seitwärts gestreckten Armen durch und tanzen 2 Schwingschritte auf dem Ort, Die Tänzerinnen tanzen solo 2 Schwingschritte auf dem Ort mit Blick nach außen

Takt 4: Alle wenden sich um die linke Schulter (gs) zurück und gehen 2 Schritte aufeinander zu

Takt 5-6: Voreinander 1 Schwingschritt und ein gefederter Walzerschritt zum Übergang auf den nachfolgenden Takt 7-10: Walzer rund (ms) in gewöhnlichee Tanzfassung

Takt 11-16: Wie Takt 1-6

Figur 7: Zwiefacher rund auf der Kreisbahn

Takt 1-6: Zwiefacher in gewöhnlichee Fassung rechtsherum (ms) auf der Kreisbahn

Takt 7-10: Walzer – jetzt linksherum – auf dem Ort (gs)

Takt 11-14: Lösen der gewöhnlichen Tanzfassung und bilden eines Stirnkreises. Auf den letzten Schlag der Musik durchfassen zum Stirnkreis