Großvatertanz

Aus Dancilla Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ausgangsstellung

In offener Fassung stellen sich die Paare hintereinander zur Kolonne auf. Jeweils fünf Paare tanzen zusammen.

Ausführung

Takt 1-6: Mit dem Außenfuß beginnend vorwärts gehen.

Takt 7-8: Verbeugung zueinander.

Takt 1-6 Wiederholung: Zurück gehen.

Takt 7-8 Wiederholung: Verbeugung zueinander.

Takt 9-12: Die Paare treten auseinander und bilden eine Gasse.

Das erste Paar hakt sich links ein und dreht ein Rad einmal herum.

Nun drehen ein Rad rechts herum der erste Bursche mit dem zweiten Mädchen und der zweite Bursche mit dem ersten Mädchen.

Danach wieder das erste Paar links herum und dann der erste Bursche mit dem dritten Mädchen und der dritte Bursche mit dem ersten Mädchen rechts herum.

Danach wieder das erste Paar links herum und der erste Bursche mit dem vierten Mädchen und der vierte Bursche mit dem ersten Mädchen rechts herum.

Danach wieder das erste Paar links herum und der erste Bursche mit dem fünften Mädchen und der fünfte Bursche mit dem ersten Mädchen rechts herum.

Die Musikanten spielen diesen Teil vier Mal oder so oft, wie es erforderlich ist.

Zur Ausführung

Die Anzahl der Paare, die jeweils zusammen tanzen, kann auch abweichen, dann ändert sich für die Musikanten die Zahl der Wiederholungen des zweiten Teils.

Wie beim Siebenschritt gibt es auch zu diesem Tanz regionale Abweichungen in Melodie und Tanzausführung.

Quellen

Noten

Grossvatertanz.png

Liedtexte

Volksliederarchiv]

Video

Lied "Als der Großvater die Großmutter nahm"

Der Großvatertanz hatte Eingang gefunden in Robert Schumanns 'Papillons, Op.2' und Pjotr Iljitsch Tschaikowskis 'Der Nussknacker'.