Johnson´s Special

Aus Dancilla Wiki
Version vom 15. September 2015, 13:11 Uhr von Franz Fuchs (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

(Amerikanischer Longway)

Ausgangsstellung

"Longway Duple Improper" = Lange Reihe, 2 Paare gegeneinander in Schachbrettanordnung (= improper line)

Partner einander gegenüber in zwei Stirnreihen, wobei in jeder Reihe Tänzer und Tänzerin abwechseln. Paare eingeteilt in "Einser" und "Zweier"

Schritte: Gehschritte, immer links beginnend
Musik: 2/4-Takt
Durchspiele: AABB = 2 x 16 Takte. Es gibt keine feste Melodie zum Tanz, jede 32-taktige Melodie kann benutzt werden.

Tanzbeschreibung

Zu zweit durch die Gasse

Takt 1-4: Alle Einserpaare gehen, Innenhände brusthoch gefasst, mit 8 Schritten in Richtung Reihenende durch die Gasse. Die Tänzerinnen befinden sich links von ihrem Partner. Mit dem letzten Schritt kehren die Partner über innen um zur Gegenrichtung und fassen die nun inneren Hände.

Takt 5-8: 8 Schritte zurück bis auf die Höhe des Ausgangsplatzes, wo wieder umgekehrt und neuerlich umgefasst wird.

Zu viert

Takt 1-4: Die Einserpaare gehen wieder mit 8 Schritten in Richtung Reihenende, nehmen aber die Zweierpaare mit, indem sie mit ihnen eine durchgefasste Viererreihe bilden. Mit dem letzten Schritt kehren alle über innen zur Gegenrichtung um und fassen neuerlich durch.

Takt 5-8: Die Viererreihen gehen mit 8 Schritten bis auf die Höhe der entsprechenden Zweierplätze zurück. Beide Paare stellen sich auf der Mittellinie so gegenüber auf, dass die Einser zum Reihenanfang, die Zweier ihnen gegenüber zum Reihenende gewendet sind.

Mädchenkette

Takt 1-4: Mädchenkette zum fremden Partner

Takt 5-8: Mädchenkette zurück zum eigenen Partner

Zweipaarkreis

Takt 1-4: Durchfassen zum Zweipaarkreis, drehen mit dem Uhrzeiger mit 8 Schritten.

Takt 5-8: Drehen mit 8 Schritten gegen den Uhrzeiger. Mit dem letzten Takt wird die Gasse wieder gebildet, jedoch sind alle Paare einen Platz weitergerückt, die Einser gegen das Reihenende, die Zweier gegen den Reihenanfang.

Fortschritt

Nach jedem Durchspiel bleiben die Paare, die an die beiden Reihenenden gelangt sind, ein Durchspiel lang stehen, die Partner wechseln aber die Plätze. Einser werden Zweier und Zweier werden Einser. Diese Paare schalten sich im nächsten Durchspiel wieder ein.

Es beginnen immer die Einser mit dem Marsch durch die Gasse. Werden genügend viele Durchspiele getanzt, kommen alle Zweier als Einser dran und umgekehrt.

englische Kurzbeschreibung

Englische telegrammartige Kurzbeschreibung.

Musik

Es eignet sich jede flotte achttaktige Marschmelodie bzw. jeder Reel. Herbert Lager benutzt in seiner Aufzeichnung eine Melodie von Henry Purcell (1659 - 1695) und [1]. Bisher konnte sie wegen des großen Umfanges von Purcells Werk noch nicht identifiziert werden, so dass die Z-Nummer noch fehlt [2]. Die Melodie ist besonders interessant, da sie im A-Teil die Melodie des deutschen Weihnachtsliedes Als ich bei meinen Schafen wacht aufnimmt (Text von Friedrich von Spee, Melodie im Kölner Gesangbuch des Peter von Brachel von 1623, seit 1893 verschollen). Das Lied ist als Echo Hymn in England und den USA bekannter als in seiner Heimat, und außerdem wird Weihnachten in England durchaus mit Musik und Tanz gefeiert (Merry Christmas wörtlich genommen), so dass ein Weihnachtslied zum Tanzen nicht ungewöhnlich ist. Mike Oldfield hat auch eine Tanzversion von In Dulci Jubilo herausgebracht.

Quellen

  • US-amerikanischer Kontratanz in Reihen (Longway), neu geschaffen von Rickey Holden (*1926, lebte seit 1969 in Brüssel). Erstpublikation in der international äußerst erfolgreichen Sammlung "Rickey Holden, Frank Kaltman, Ola Kulbitsky, The Contra Dance Book, Newark NJ, 1956" (Biografie Holden) mit aufgezeichneten und neu geschriebenen Kontratänzen der USA. Aus der gleichen Sammlung stammen weitere Square- und Kontratanzklassiker wie Petronella, Canadian Breakdown, Timber Salvage Reel, Circassian Circle (alias Fröhlicher Kreis), White Cockade oder La Tempete / The Tempest, die geradezu den Grundstock schottischer und amerikanischer Tanzfolklore bilden. Inhaltsverzeichnis (funktioniert nicht unter Internet Explorer!), insgesamt 368 Tänze.
  • Holden / Kaltman / Kulbitzky, The Contra Dance Book, Newark NJ: American Squares, 1956 (englisch). Neudruck / Reprint Lovendegem / Belgien: Anglo-American Dance Service (AADS), 1997.
  • Alte Tänze für junge Leute (Herbert Lager), Hora-Verlag, 1997
  • Alte Tänze für junge Leute (neu), Hora-Verlag, 2015
  • Danskant (Hrsg.), Internationaal van a tot z, Diest / Belgien: 1996 (niederländisch)

Noten

CD

Videos

Aufnahmeort Wien, für die DVD Alte Tänze für junge Leute

"Echo Hymn", offenbar von Henry Purcell für seinen Tanz "wiederverwendet". Das hat er offensichtlich häufiger gemacht, so dass in den letzten Jahren einige seiner bekanntesten Melodien wie Trumpet Voluntary oder Lilliburlero ihm abgesprochen und anderen Komponisten zugewiesen wurden.