Kategorie:Tänze der Jugendbewegung

Aus Dancilla Wiki
Version vom 23. September 2013, 13:22 Uhr von Franz Fuchs (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „Diese Kategorie listet Tänze auf, die in Deutschland und anderen Ländern in der Zeit der Jugendbewegung zu Beginn des 20. Jahrhunderts geschaffen wurden.<br>…“)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Kategorie listet Tänze auf, die in Deutschland und anderen Ländern in der Zeit der Jugendbewegung zu Beginn des 20. Jahrhunderts geschaffen wurden.
Hierbei handelt es sich nicht unbedingt um Tänze, die (auch oder ausschließlich) von Jugendlichen getanzt werden.

Die Jugendtänze werden heute auch zu den Volkstänzen gezählt, sind jedoch keine tradierten Tänze. Vielmehr sind diese Tänze Neuschaffungen der Tanzsammler der damaligen Zeit.
Oftmals waren alte Melodien (z.B. von Mozart) Vorbild, zu denen dann Tanzformen choreografiert wurden.
Typisches Unterscheidungsmerkmal zu überlieferten Tänzen sind die komplizierteren Tanzfiguren und der komplexere Tanzaufbau.

Vergleichbares gibt es auch in anderen Ländern: in den Niederlanden und der Schweiz sind wegen der calvinistischen Religion und ihrer restriktiven Einstellung zu Musik und Tanz als "Sünde" nur wenige alte Tänze überliefert. In den Niederlanden versuchte man seit den 1950er Jahren, den Mangel durch massive Hinwendung zu ausländischen Tänzen auszugleichen (was in Norddeutschland auch ohne religiösen Hintergrund begeistert aufgenommen wurde), danach wurden wie auch in der Schweiz massiv Neuschöpfungen im alten Stil geschrieben. Dabei wurden auch gezielt alte Melodien benutzt, bei denen keine alte Beschreibung vorhanden war, einfach, um sie für die Tanzböden wiederzugewinnen (Bedeutendstes Beispiel Bravade).

Hierzu gehören auch Tausende von Neuschöpfungen in England, Schottland und den USA, von denen einige inzwischen international für altüberlieferte Volkstänze gehalten werden (Canadian Breakdown, Fairfield Fancy, Johnson´s Special u.v.a.). Ihre Schöpfer sind in der Regel in ihrer Heimat bedeutende und hochdekorierte Volkstanzleiter, wie Pat Shaw in London oder Philippe Callens in Antwerpen.

Hinweis: Tänze, die besonders gut für Jugendliche geeignet sind, findest Du in der Kategorie Volkstanz unter "Tänze für Jugendliche"

Kurzdefinition Volkstanz

Volkstänze sind im Volk überlieferte Tänze oder Tänze im überlieferten Stil. Umstritten ist, ob neu geschaffene Tänze, die ausschließlich für Vorführzwecke geschaffen wurden (folkloristische Tänze), zu den Volkstänzen gehören. In der nachstehenden Liste sind sie aber enthalten.

Ausführliche Definition siehe Volkstanz.