Kuckuckstanz

Aus Dancilla Wiki
Version vom 23. Januar 2016, 14:22 Uhr von Franz Fuchs (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kolberg in Westpommern (Polen)

Ausgangsstellung

Figurentanz mit vier Paaren (Norddeutsch, bunter Tanz). Gewöhnliche Aufstellung, die Paare in engem Viereck.

Tanzbeschreibung

Teil I

Alle 8 Tanzenden fassen sich zum Kreis.

Takt 1-8: Die Tanzenden gehen mit Schottischschritten um den Kreis. Wiederholung ebenso, nach der anderen Seite. Fassung lösen.

Teil II

Aufstellung und Fassung zum Wechselgang.

Takt 9: Die Burschen schauen über die rechte Schulter des eigenen Mädchens zum gegenüberstehenden Mädchen, das den Blick erwidert. Hierbei rufen die Tanzenden: Kuckuck!

Takt 10: Wie Takt 9, über die linke Schulter.

Takt 11 - 12: Wie Takt 9 - 10. Fassung lösen.

Teil III

Takt 13 - 16: Die Burschen tanzen mit Schottischschritten rechts an ihrem Mädchen vorbei rechts zum gegenüberstehenden Mädchen.

Teil IV

Takt 17 - 20: Der Bursch und das gegenüberstehende Mädchen haken sich rechts ein und wirbeln mit Schottischschritten einmal um.

Wiederholung von II an. Die Mädchen kehren in derselben Weise zu ihrem Burschen zurück.

Kehren

Bei den norddeutschen Volkstänzen pflegt die Weise mehrmals wiederholt zu werden, bei den pommerschen allein 15 mal, bei jeder dieser Kehren wechselt der erste (I.) Teil, die erste Runde.

1. Kehre: Siehe oben die Tanzbeschreibung (während aller Kehren Schottischschritte).

2. Kehre: (I.) Umspringen links, Wiederholung rechts

3. Kehre: (I.) Mühle der Mädchen links, Wiederholung rechts.

4. Kehre: (I.) Mühle der Burschen links, Wiederholung rechts.

5. Kehre: (I.) Die Mädchen gehen stolz erhobenen Hauptes von rechts vorwärts nach der linken Seite ihres Burschen. Wiederholung; die Mädchen vollenden den Kreis um ihren Burschen und kehren an ihren Platz zurück.

6. Kehre: (I.) Wie die vorgehende, mit den Burschen (links vorwärts, nach der rechten Seite)

7. Kehre: (I.) Mädchenkreis mit Handfassung nach links, Wiederholung rechts.

8. Kehre: (I.) Burschenkreis mit Handfassung nach links, Wiederholung rechts.

9. Kehre: (I.) Wirbeln nach vorwärts, Wiederholung nach rückwärts.

10. Kehre: (I.) Kreis des 1. und 3. Paares nach links, Wiederholung nach rechts, (Handfassung), die anderen klatschen.

11. Kehre: (I.) Kreis des 2. und 4. Paares.

12. Kehre: (I.) Kreis des 1. Paares.

13. Kehre: (I.) Kreis des 2. Paares.

14. Kehre: (I.) Kreis des 3. Paares.

15. Kehre: (I.) Kreis des 4. Paares.

Zum Schluss wird nochmals die I, (die erste Runde) der 1. Kehre wiederholt.

Der Tanz, der zu den bunten, norddeutschen Tänzen gehört, hat trotz einiger neuer Änderungen doch sein ursprüngliches Aussehen bewahrt. Mit all den 15 Kehren wird zwar solch ein Tanz zum Unding und kann sehr wohl alles außer Rand und Band bringen. Man kann daher, wenn man solche nicht gerade in Pommern tanzt, diese auf 4 Kehren einschränken. (Oswald Fladerer)

Quelle

CD

Noten

PDF

Deutsche Volkstänze aus verschiedenen Gauen Hier ist ein PDF mit der Original-Beschreibung abrufbar.

Videos