Marienbrunner Mazurka

Aus Dancilla Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ausgangsstellung

Beliebig viele Paare auf der Kreisbahn mit Hüftschulterfassung. Tänzer und Tänzerin blicken in Tanzrichtung.

Schritte

Mazurkaschritt, Walzerschritt, Wechselschritt mit Hüpfen, Nachstellschritt, Laufschritt.

Hackespitze-Schritt:

Auf dem rechten (linken) Fuß hüpfen, zugleich den linken (rechten) Fuß seitlich vorschwingen und die linke (rechte) Hacke aufsetzen, anschließend schnell die linke (rechte) Fußspitze neben dem rechten (linken) Fuß auftupfen und zugleich auf dem rechten (linken) Fuß hüpfen.

Tanzbeschreibung

Teil A

Takt 1-3: Mit 3 Mazurkaschritten (mit dem Außenfuß beginnend) und Hüftschulterfassung tanzen Tänzer und Tänzerin vorwärts in Tanzrichtung.

Takt 4: Mit einem Nachstellschritt wenden sich die Tänzer und Tänzerin zueinander (Tänzer Arme vor der Brust verschränkt, Tänzerin Hände in der Hüfte) und begrüßen sich (Tänzer macht eine Verbeugung, Tänzerin einen Knicks).

Takt 5-8: Wie Takt 1-4.

Takt 1-3 Wiederholung: Mit 3 Mazurkaschritten tanzt die Tänzerin linksschultrig links beginnend einmal um den Tänzer ohne sich zu drehen herum. Der Tänzer bleibt mit verschränkten Armen am Platz stehen.

Takt 4: Mit einem Nachstellschritt vor den Tänzer. Beide begrüßen sich wie in Takt 4.

Takt 5-8: Wie Takt 1-4 der Wiederholung.

Teil B

Takt 9: Mit einem Walzerschritt (mit dem Außenfuß beginnend) tanzen Tänzer und Tänzerin am Platz und schwingen die gefassten Hände nach vorne in Tanzrichtung (Tänzer rechte Hand, Tänzerin linke Hand).

Takt 10: Mit einem Walzerschritt tanzen Tänzer und Tänzerin am Platz und schwingen die gefassten Hände zurück gegen die Tanzrichtung.

Takt 11-12: Tänzer und Tänzerin schwingen die gefassten Hände nach vorne, lösen die Fassung und drehen sich mit 2 Walzerschritten ein halbes Mal (Tänzer gegensonnen, Tänzerin mitsonnen) herum.

Takt 13-16: Wie Takt 9-12 gegen die Tanzrichtung.

Takt 9-16 Wiederholung: Wie Takt 9-16.

Teil C

Takt 17-18: Mit 2 Mazurkaschritten und Hüftschulterfassung tanzen Tänzer und Tänzerin vorwärts in Tanzrichtung.

Takt 19-20: Mit 6 Laufschritten tanzen Tänzer und Tänzerin am Platz einmal herum. Tänzer rückwärts, Tänzerin vorwärts.

Takt 21-22: Wie Takt 17-18.

Takt 23-24: Mit 6 Laufschritten tanzen Tänzer und Tänzerin am Platz einmal herum. Tänzer vorwärts, Tänzerin rückwärts.

Takt 17-24 Wiederholung: Wie Takt 17-24. Zum Schluss stehen Tänzer und Tänzerin (Fassung gelöst) Gesicht zu Gesicht (Tänzer blickt nach außen). Tänzer Arme vor der Brust verschränkt, Tänzerin Hände in der Hüfte.

Teil D

Takt 25-28: Mit 4 Hackespitzeschritten tanzen Tänzer und Tänzerin seitlich auf der Kreislinie auseinander (je Takt ein Schritt), links beginnend. Tänzer gegensonnen, Tänzerin mitsonnen.

Takt 29-32: Mit 4 Hackespitzeschritten tanzen Tänzer und Tänzerin seitlich auf der Kreislinie auseinander (je Takt ein Schritt), rechts beginnend. Tänzer mitsonnen, Tänzerin gegensonnen zum eigenen Partner.

Takt 25-28 Wiederholung: Wie Takt 25-28, jedoch ohne Pausen (je Takt 1 1/2 Hackespitzeschritte).

Takt 29-32: Wie Takt 29-32, jedoch ohne Pausen (je Takt 1 1/2 Hackespitzeschritte).

Der Tanz kann beliebig oft wiederholt werden.

Zum Tanz

Im Buch „Geschichte des Tanzes in Deutschland II“ von Franz M. Böhme 1886 ist die Melodie als Mazurka aufgezeichnet, sie stammt aus dem Anfang des 19. Jahrhunderts.

Ein Paartanz von großer, temperamentvoller Lebhaftigkeit mit flinken Mazurka-, Lauf- und immer schneller werdenden Hackespitzeschritten.

Quellen

Noten

CD

Videos