Strohschneider aus Zöbern: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Dancilla Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 30: Zeile 30:
 
== Quellen ==
 
== Quellen ==
  
*Raimund Zoder: Österreichische Volkstänze, 3. Teil. Österreichischer Bundesverlag, Wien 1955, S. 38-39.
+
* [[Österreichische Volkstänze]], Dritter Teil, Raimund Zoder, Österreichischer Bundesverlag, 1955
*Richard Bammer: Niederösterreichische Volkstänze, Arbeitsbehelf. Niederösterreichische Arbeitsgemeinschaft für Volkstanz, Wien o.J., S. 19.
+
* Richard Bammer: Niederösterreichische Volkstänze, Arbeitsbehelf. Niederösterreichische Arbeitsgemeinschaft für Volkstanz, Wien o.J., S. 19.
*Ludwig Berghold u. Walter Deutsch: Volkstänze aus Niederösterreich, Bd. 1. Landesverband der Trachten- und Heimatvereine für Niederösterreich, Mödling *1975, S. 90-91, S. 104.
+
* Ludwig Berghold u. Walter Deutsch: Volkstänze aus Niederösterreich, Bd. 1. Landesverband der Trachten- und Heimatvereine für Niederösterreich, Mödling *1975, S. 90-91, S. 104.
*Tanzbeschreibungen zur CD-Reihe "taktvoll", Volkstänze aus Niederösterreich, erstellt von Franz Huber und Helene Oberradter, Volkskultur Niederösterreich.
+
* Tanzbeschreibungen zur CD-Reihe "taktvoll", Volkstänze aus Niederösterreich, erstellt von Franz Huber und Helene Oberradter, Volkskultur Niederösterreich.
 
* Übertragen von [http://www.volksmusik.cc/ Volksmusik und Volkstanz im Alpenland]
 
* Übertragen von [http://www.volksmusik.cc/ Volksmusik und Volkstanz im Alpenland]
  

Version vom 4. Mai 2011, 08:34 Uhr

Zöbern im Wechselgebiet, Schneeberggebiet

Ausgangsstellung

Paare im Stirndoppelkreis, Kreuzhandfassung.

Tanzbeschreibung

Takt 1: Wechselhupf rechts, wobei der Tänzer den linken Arm und die Tänzerin den rechten Arm anziehen. Der Körper folgt dabei dieser Bewegung.

Takt 2: Gegengleich zu Takt 1.

Takt 3-4: Wiederholung von Takt 1 und 2, jedoch pro Takt zwei Wechselhupfschritte und Armbewegungen.

Takt 5-8: Wie Takt 1 bis 4, nur beim 3. Achtel des 8. Takts wendet sich das Tanzpaar ohne die Handfassung zu lösen in die Tanzrichtung (Tänzer Vierteldrehung links, Tänzerin Vierteldrehung rechts).

Takt 9-16: Die Tanzenden gehen nebeneinander mit Wechselschritten in die Tanzrichtung (mit den äußeren Beinen beginnend). Am Ende der Melodie wenden sich Tänzer und Tänzerin wieder zur Ausgangsstellung.

Liedstrophen

   Schneid a, schneid a, schneid a a Schüpperl Hawernstroh,
   schneid a, schneid a, schneid a a Schüpperl Stroh.
   Da Huat, da Huat, da Huat, der steht ma sakrisch guat.
   Da Huat, da Huat, da Huat, der steht ma guat.
   Hupf hin, hupf her, hupf eini in mei Federnbett,
   hupf hin, hupf her, hupf eini in mei Bett.

Quellen

  • Österreichische Volkstänze, Dritter Teil, Raimund Zoder, Österreichischer Bundesverlag, 1955
  • Richard Bammer: Niederösterreichische Volkstänze, Arbeitsbehelf. Niederösterreichische Arbeitsgemeinschaft für Volkstanz, Wien o.J., S. 19.
  • Ludwig Berghold u. Walter Deutsch: Volkstänze aus Niederösterreich, Bd. 1. Landesverband der Trachten- und Heimatvereine für Niederösterreich, Mödling *1975, S. 90-91, S. 104.
  • Tanzbeschreibungen zur CD-Reihe "taktvoll", Volkstänze aus Niederösterreich, erstellt von Franz Huber und Helene Oberradter, Volkskultur Niederösterreich.
  • Übertragen von Volksmusik und Volkstanz im Alpenland

CD

taktvoll. Volkstänze aus Niederösterreich CD 3, Nr. 3

Noten

Video