Swiss Zwiefacher: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Dancilla Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 27: Zeile 27:
 
* sowie Kopie der [http://www.stammtischmusik.at/noten/zwiefache/A2SwissZwiefacher.mp3 Original-Melodie in MP3].
 
* sowie Kopie der [http://www.stammtischmusik.at/noten/zwiefache/A2SwissZwiefacher.mp3 Original-Melodie in MP3].
 
* Übertragen von [http://www.volksmusik.cc/ Volksmusik und Volkstanz im Alpenland]
 
* Übertragen von [http://www.volksmusik.cc/ Volksmusik und Volkstanz im Alpenland]
Das Label-Bild sowie die Aufnahme in MP3 bekam ich von Patrick McMonagle aus Seattle/USA. Er erhielt die Platte "Alpine Dances" aus der Verlassenschaft eines Schweizers, der in der dritten Generation in USA lebte. Die darauf befindlichen Tänze wurden jedoch "in Europa", angeblich um 1950 aufgenommen.
 
 
* Siehe auch [http://www.volkstanzkreis-freising.de/Zwiefachenbeschreibungen/schweizer_zwiefacher.html Volkstanzkreis Freising].
 
* Siehe auch [http://www.volkstanzkreis-freising.de/Zwiefachenbeschreibungen/schweizer_zwiefacher.html Volkstanzkreis Freising].
 +
 +
Das Label-Bild sowie die Aufnahme in MP3 bekam ich von Patrick McMonagle aus Seattle/USA. Er erhielt die Platte "Alpine Dances" aus der Verlassenschaft eines Schweizers, der in der dritten Generation in USA lebte.
 +
 +
Er schreibt: Walter Groethe von Tanz Records registrierte viele Melodien in den Tagen, als die Schiffsfracht in die USA teuer und unsicher war. Walter machte diese Aufnahme um 1950 in Kalifornien. Die Band war eine Schweizer Tanzband, sie spielten normalerweise die Melodie zu Übungszwecken noch schneller. Aufgenommen wurde sie etwas langsamer, um sie tanzbar zu machen. Die Melodie hatte keinen Namen, also haben sie ihr den Namen "Swiss Zwiefacher" gegeben.
  
 
== Noten ==
 
== Noten ==

Version vom 3. Oktober 2017, 09:32 Uhr

Zwiefacher aus der Schweiz.

Zwiefach tanzen

Rundtanz rechts (manchmal auch links) herum, meist in geschlossener Walzerhaltung.

Wechsel zwischen ungeradem und geradem Takt, also z. B. zwischen 3/4- und 2/4-Takt. Der Taktwechsel kann dabei regelmäßig erfolgen, z.B. jeweils zwei Takte in den verschiedenen Rhythmen, wie beim Boxhamerisch, dem einfachsten Zwiefachen, kann aber auch nur vereinzelt oder unregelmäßig im Stück auftreten.

Tänzerisch entspricht dem Wechsel zwischen 3/4- und 2/4-Takt ein Abwechseln zwischen Walzerschritten und Dreherschritten. Pro Takt ein Walzerschritt (W, ein Takt 3/4-Takt) oder ein Dreherschritt (D, 1 Takt 2/4-Takt) ergeben je eine halbe Drehung.

Da dieser Zwiefache so schnell gespielt gehört, wird sowohl pro Walzertakt als auch pro Drehertakt nur je ein Dreherschritt getanzt. So tanzen es heute noch Emigranten aus der Schweiz in den Bergen des US-Staates Washington.

Tanzbeschreibung

W = Walzertakt, D = Drehertakt

  1. Melodie I: (16 Takte Zweischrittwalzer)
  2. Melodie II: |: 6 x D + 4 x W :|
  3. Dann wieder Melodie I: (16 Takte Zweischrittwalzer)
  4. Melodie III: |:3 x D + 6 x W + 3 x D + 6 x W :|
  5. Dann Melodie IV: (16 Takte Zweischrittwalzer)

Quellen

RecordLabelK.jpg

Das Label-Bild sowie die Aufnahme in MP3 bekam ich von Patrick McMonagle aus Seattle/USA. Er erhielt die Platte "Alpine Dances" aus der Verlassenschaft eines Schweizers, der in der dritten Generation in USA lebte.

Er schreibt: Walter Groethe von Tanz Records registrierte viele Melodien in den Tagen, als die Schiffsfracht in die USA teuer und unsicher war. Walter machte diese Aufnahme um 1950 in Kalifornien. Die Band war eine Schweizer Tanzband, sie spielten normalerweise die Melodie zu Übungszwecken noch schneller. Aufgenommen wurde sie etwas langsamer, um sie tanzbar zu machen. Die Melodie hatte keinen Namen, also haben sie ihr den Namen "Swiss Zwiefacher" gegeben.

Noten

MP3