Virginia Reel

Aus Dancilla Wiki
Version vom 22. Januar 2017, 10:10 Uhr von Franz Fuchs (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ausgangsstellung

4 bis 5, höchstens 7 Paare bilden ein Set.

Aufstellung in einer Gasse, rechts die Tänzer, links in etwa 2 m Abstand die Tänzerinnen, Blick zum Partner. Eingeteilt in Paar 1, 2, 3, 4, ...

Schritte

Es gibt verschiedenste Schrittmöglichkeiten. Am verbreitetsten ist ein normaler Gehschritt, in Schottland sind eher Wechselschritte üblich, aber auch Hüpfschritte sind möglich.

Tanzbeschreibung

Begrüßung

Takt 1-2: Handfassung in den Reihen, 4 Schritte vor zum Partner.

Takt 3-4: 4 Schritte rückwärts zum Platz.

Takt 5-8: Wiederholung Takt 1-4.

Drehungen

Takt 9-12: Handtour rechts mit dem Partner und wieder zum Platz zurück.

Takt 12-16: Handtour links mit dem Partner und wieder zum Platz zurück.

Takt 17-20: Zum Partner, beide Hände in Kopfhöhe mit den Handflächen aneinander halten, Drehung nach rechts.

Takt 18-24: Dosido mit dem Partner, wieder zum Platz zurück.

Paar 1

Takt 25-28: Das erste Paar galoppiert durch die Gasse der anderen Paare. Die anderen Paare stehen am Platz und können klatschen.

Takt 29-32: Galopp zurück zum Ausgangsplatz.

Takt 33-36: Das erste Paar hängt sich rechts ein und dreht eineinhalbmal herum.

Takt 37-38: links einhängen mit dem nächsten (zweiten) Paar, Tänzer mit Tänzerin und umgekehrt, eine halbe Drehung.

Takt 39-40: Das erste Paar hängt sich rechts ein, halbe Drehung.

Takt 41-42: links einhängen mit dem nächsten (dritten) Paar, Tänzer mit Tänzerin und umgekehrt, eine halbe Drehung.

Takt 43-44: Das erste Paar hängt sich rechts ein, halbe Drehung.

Takt 45-46: links einhängen mit dem nächsten (dritten) Paar, Tänzer mit Tänzerin und umgekehrt, eine halbe Drehung.

Takt 47-48: Das erste Paar hängt sich rechts ein, halbe Drehung.

Takt 49-52: Erstes Paar Galopp zum Ausgangsplatz.

Platzwechsel

Takt 53-60: Das erste Paar trennt sich und geht außen an der Gasse vorbei zum letzten Platz. Die anderen Tänzer folgen.

Takt 61-68: Das erste Paar bildet am Ende der Reihe mit beiden Händen ein Tor. Die anderen Paare ziehen mit Handfassung durch das Tor und bilden wieder eine Gasse wie am Anfang, jedoch um ein Paar vorgerückt, das bisher zweite Paar ist nund das erste.

Der Tanz wird so oft durchgetanzt, bis die ursprüngliche Aufstellung wieder erreicht ist.

Zum Tanz

Ursprünglich wahrscheinlich ein schottischer Tanz, der vor allem in den USA sehr verbreitet ist. Es gibt etliche Versionen davon. Etwa werden manchmal die Takte 33 bis 52 ausgelassen.

Der ursprüngliche Name ist wohl Sir Roger de Coverley. Auch als Sir Roger oder Scharutscha ist der Tanz in vielen Teilen der ganzen Welt bekannt.

Der Tanz Sir Roger, ein englischer Countrydance, wurde in Wien (aber auch in Niederösterreich, Oberösterreich, Vorarlberg, Böhmerwald, Frankreich, Spanien, Schweden, USA und Australien) ab etwa 1900 als Modetanz getanzt. Er hielt sich mit wechselnder Beliebtheit bis nach dem 1. Weltkrieg. Er wurde auch vom Volk übernommen und umgeformt. Benannt wurde er angeblich nach einem Sir Roger von Coverly, England, dessen Urgroßvater diesen Tanz im Jahr 1766 erfunden haben soll. Dieser Sir ist aber ein fiktiver Name, er hat nie existiert. Die Erstveröffentlichung erfolgte jedoch bereits 1695 in der englischen Sammlung "The Dnacing Master" von John Playford unter dem Namen "Roger of Coverly", sie wurde mehrmals bis 1728 nachgedruckt.

Alte Tanzbeschreibung

Eine alte Tanzbeschreibung aus Amerika von 1866 finden Sie unter den folgenden Seiten:

Musik

Wie der Name schon sagt, ist ein Reel erforderlich, ein schneller 8-taktiger Marsch. Eine Kennmelodie gibt es nicht, jeder beliebige Reel ist möglich.

Ich habe den Durang's Reel aus Irland gewählt.

Quellen

Noten

Videos

Sir Roger de Coverley, Schottland.

Tanzkurs in Udine, Italien