Buske di Remmer

Aus Dancilla Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ausgangsstellung

Beliebig viele Paare im Kreis.

Schritte

Mazurkaschritte, Schrittwalzerschritte, Laufschritte.

Tanzbeschreibung

Kehre I

Takt 1-6: Im großen Kreis mit 5 Mazurkaschritten ms, mit dem linken Fuß beginnen. Auf Takt 6 drei kleine Laufschritte.

Takt 1-6 Wdh: Im großen Kreis mit 5 Mazurkaschritten gs, mit dem rechten Fuß beginnen. Auf Takt 6 drei kleine Laufschritte.

Takt 7-12: Die Paare tanzen mit seitlicher Kreuzhandfassung in Tanzrichtung abwechselnd 1 Schrittwalzerschritt schräg nach außen und schräg nach innen. Alle beginnen mit dem rechten Fuß. Auf Takt 12 eine halbe Drehung gs, so daß die Tänzerinnen jetzt innen stehen.

Takt 7-12 Wdh: Wie Takt 7-12, aber gegen die Tanzrichtung, schräg nach außen mit dem linken Fuß beginnen.

Takt 13: Zum großen Kreis fassen und 1 Schrittwalzerschritt zur Kreismitte, dabei die Hände nach vorn schwingen.

Takt 14: 1 Schrittwalzerschritt zurücktanzen und die Hände zurückschwingen.

Kehre II

Takt 1-6: Ohne Fassung mit Mazurkaschritten ms auf der Kreislinie tanzen, links beginnen. Die Tänzerinnen klatschen dabei auf Takt 1 vorn, Takt 2 hinten, Takt 3 vorn, Takt 4 hinten, Takt 5 vorn, Takt 6 zweimal vorn.

Die Tänzer klatschen dabei auf Takt 1 vorn, Takt 2 hinten, Takt 3 unter dem "Knie", Takt 4 unter dem "Knie" (unter dem Oberschenkel des angewinkelten Knies), Takt 5 vorn, Takt 6 zweimal vorn.
Geklatscht wird jeweils auf dem 3. Viertel des Taktes; bei Takt 6 auf dem 2. und 3. Viertel.

Takt 1-6 Wdh: Wie Takt 1-6 der 2. Kehre, jedoch gs und mit rechts beginnen.

Takt 7-12: Paarweise mit offener Fassung in Tanzrichtung: abwechselnd mit 1 Schrittwalzerschritt schräg auseinander und 1 Schrittwalzerschritt schräg zueinander. Er beginnt links, sie rechts. Auf Takt 12 eine halbe Drehung gs, so daß die Tänzerinnen jetzt innen stehen.

Takt 7-12 Wdh: Wie Takt 7-12, aber gegen die Tanzrichtung.

Takt 13-14: Wie 1. Kehre.

Kehre III

Takt 1-14: Wie 1. Kehre.

Zum Tanz

Dieser Tanz aus Ostfriesland gehört zu den ganz alten Tänzen. 1690 wurde er aufgeschrieben. Laut F. M. Böhme dürfte er aus dem 15. Jahrhundert stammen.

Dies ist sicher nicht mehr die alte Tanzbeschreibung, aber die Takte 1-6 in der 2. Kehre hören sich noch ziemlich "original" an: "Und klatscheten bald vorn, bald hinten, bald unter den Knien ..." Die Musik ist noch ganz original.

Quellen

  • Franz Magnus Böhme, Geschichte des Tanzes in Deutschland, Leipzig 1886.
  • Eduard Kück und Heinrich Sohnrey, Fest und Spiele des deutschen Landvolkes, Berlin 1925
  • Alte niederdeutsche Volkstänze, Margrit Vogt, PDF, Seite 42 bis 43
  • Downloadadresse, unter der das vollständige Buch als PDF heruntergeladen werden kann.

Noten

  • Im oben angegebenen Buch von Margrit Vogt, PDF, Seite 140, zweistimmige Noten mit Bassangabe. Reinschrift von Uwe Welp.

2) Buske di Remmer.PNG

Videos