Feldollinger Masolka

Aus Dancilla Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Mazurka aus Feldolling bei Rosenheim.

Ausgangsstellung

Paartanz in normaler Tanzhaltung, etwas in Tanzrichtung geöffnet.

Takt 1: Mit den Außenfüßen beginnend machen beide einen Mazurkaschritt in Tanzrichtung. Beim Aufhupf in der dritten Zählzeit hat der Gewährsmann mit dem linken Fuß eine Schlenker gemacht, das heißt, er hat ihn vor- und zurück geschnellt.

Takt 2: Ohne die Tanzhaltung zu verändern, vollführt das Paar mit drei Schritten eine gemeinsame halbe Drehung gegen den Uhrzeigersinn um die Paarachse. Er startet mit dem linken, sie mit dem rechten Fuß. Am Ende von Takt 2 blicken beide gegen die Tanzrichtung.

Takt 3: Mit den neuen Außenfüßen beginnend machen beide einen Mazurkaschritt rückwärts in die Tanzrichtung. Auch hier hat beim Aufhupf in der dritten Zählzeit der Gewährsmann mit dem Fuß einen Schlenker gemacht, diesmal mit dem rechten Fuß.

Takt 4: Mit drei Schritten eine gemeinsame halbe Drehung gegen den Uhrzeigersinn um die Paarachse. Beide starten mit den Innenfüßen. Am Ende von Takt 4 haben beide den Innenfuß belastet und blicken in Tanzrichtung. Die Haltung von Armen und Händen hat sich nicht verändert, sie ist wie zu Beginn des Tanzes.

Damit ist ein Durchgang beendet, der Tanz wird mehrfach wiederholt.

Den Schlenker mit dem Fuß, den man gelegentlich sehen kann, hält W. A. Mayer nicht für ein Charakteristikum, sondern für eine persönliche Ausgestaltung des Tanzes durch seinen Gewährsmann.

Quellen

CD oder DVD