Schöns Dirndl, drah di um

Aus Dancilla Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

s' Radln, Schöns Dirnderl, drah di um; Grünbach am Schneeberg

Ausgangsstellung

Paare im Flankendoppelkreis, offene Fassung.

Tanzbeschreibung

1. Figur

Takt 1-16: Der Tänzer dreht mit der rechten Hand, in der die Linke der Tänzerin gefasst ist, die Tänzerin im Takt nach rechts und singt:

       Schöns Dirnderl drah di um, drah di um, drah di um,
       Schöns Dirnderl drah di um, drah di um, drah di um,
       Schöns Dirnderl drah di um, drah di um, drah di um,
       Schöns Dirnderl drah di um, rund umadum.

Dabei bewegen sie sich mit kleinen Schritten in Tanzrichtung vorwärts.

Takt 17-32: Walzerrundtanz mit geschlossener Rundtanzhaltung. Die Melodie wird nun etwas flotter gespielt.

2. Figur

Takt 1-16: Der Tänzer fasst die Tänzerin bei der linken Hand, dreht sie mit Schwung nach rechts aus, lässt die Hände los und geht ihr klatschend (pro Takt einmal) nach und singt:

       S’Dirnderl håt si ummadraht usw., rund umadum.

Takt 17-32: Wie Takt 17 – 32 im 1. Teil

3. Figur

Takt 1-16: Der Tänzer hat die Hände am Rücken und stampft auf das 1. Viertel eines jeden Taktes der Tänzerin folgend auf den Boden. Die Tänzerin dreht sich im Takt nach rechts. Der Tänzer singt folgende Strophe:

       Dirnderl mågst an Tee, mågst an Tee, mågst an Tee,
       Dirnderl mågst an Hollatee, Hollatee, Hollatee,
       Dirnderl mågst an Tee, magst an Tee, mågst an Tee,
       Dirnderl mågst an Hollatee, s’andre waßt eh.

Takt 17-32: Wie Takt 17-32 im 1. oder 2. Teil

Der Tanz kann noch mit der folgenden oder anderen Strophen fortgesetzt werden:

       Dirnderl mågst an Sechzger-Wein,
       Dirnderl wånn schenkst ma ein, usw.
       Dirnderl mågst an Schnåps,
       Dirnderl mågst an Zwetschkenschnåps, usw.

Quellen

CD

Noten

Video