Spazierpolka aus Bielitz

Aus Dancilla Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Altbielitzer Spazierpolka

Bielitzer Sprachinsel im ehemals österreichischen Ostschlesien, heute Polen

Ausgangsstellung

Paartanz im Kreis. Aufstellung im Flankenkreis nebeneinander, Tänzer innen. Gewöhnliche Rundtanzfassung.

Tanzausführung

Takt 1: 2 Schritte vorgehen, mit dem äußeren Fuß ausschreiten.

Takt 2: Mit 1 Wechselschritt halbe Drehung links/gegensonnen.

Takt 3: Mit 1 Wechselschritt halbe Drehung rechts/mitsonnen.

Takt 4: Mit 2 Dreherschritten einmal rechts/mitsonnen herumtanzen.

Takt 5-8: Wie Takt 1-4, und so fort

Variante nach Lanz

Takt 1: 1 Wechselschritt seitwärts, Tänzer rechts, Tänzerin links beginnend.

Takt 2: 1 Wechselschritt nach der anderen Seite.

Takt 3 - 4: Zweischrittdreher rechts herum.

Takt 5-8: Wie Takt 1-4, und so fort.

Variante nach Karl Schnür

Karl Schnür, Obmann des Beskidenbundes, Wirtssohn aus Kamitz bei Bielitz, hatte etwa 1930 zu diesem Tanz im väterlichen Wirtshaus musiziert. Er beschrieb eine etwas andere Ausführung:

Takt 1: 2 Gehschritte in Tanzrichtung, Außenfuß beginnt.

Takt 2: 1 Wechselschritt, jedoch dreht erst nur die Tänzerin zum Tänzer, im 3. Achtel drehen dann beide leicht nach links, insgesamt nur eine Achtel-Drehung links.

Takt 3: 1 Wechselschritt seitwärts, jedoh beginnt die Rechtsdrehung erst nach dem 3. Achtel und geht dann über in die

Takt 4: ganze Drehung rechts mit 2 Schritten zur Ausgangsstellung.

Der Tanz wurde sehr langsam begonnen, auf fast das doppelte Tempo gesteigert und zum Schluss wieder auf das Ausgangsteompo gebremst (MM = ca. 75 - 120).

Aufzeichung Franz Fuchs am 29. Mai 1976 in Klosterneuburg.

Quellen

CD

Noten