Ausseer Landler: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Dancilla Wiki
Zur Navigation springenZur Suche springen
Zeile 16: Zeile 16:
  
 
Die Tanzenden richten sich wieder auf und der Bursch hebt die gefaßten Hände über Kopfhöhe. Das Dirndl geht unter dem erhobenen rechten Burschenarm durch, zwei Schritte gegen Tanzrichtung, und dreht sich dabei gegen den Uhrzeigersinn ↶. Der Bursch tritt die Schritte auf der Stelle. Am Ende von Takt 8 schaut sie in Tanzrichtung, er hat den Rücken noch zur Kreismitte, schaut aber sein Dirndl an. Die Arme sind gestreckt und auf Spannung.
 
Die Tanzenden richten sich wieder auf und der Bursch hebt die gefaßten Hände über Kopfhöhe. Das Dirndl geht unter dem erhobenen rechten Burschenarm durch, zwei Schritte gegen Tanzrichtung, und dreht sich dabei gegen den Uhrzeigersinn ↶. Der Bursch tritt die Schritte auf der Stelle. Am Ende von Takt 8 schaut sie in Tanzrichtung, er hat den Rücken noch zur Kreismitte, schaut aber sein Dirndl an. Die Arme sind gestreckt und auf Spannung.
 +
 
Alle Bewegungen dieser Figur werden flüssig, ohne Unterbrechungen oder Rucken nacheinander ausgeführt.
 
Alle Bewegungen dieser Figur werden flüssig, ohne Unterbrechungen oder Rucken nacheinander ausgeführt.
 +
 +
'''3. Figur: Dirndl vorholen und ein- und ausdrahn - (Takte 9 bis 12)'''
 +
Der Bursch wendet sich mit einer viertel Drehung gegen den Uhrzeigersinn ↶, beugt sich ein wenig vor, geht zwei Schritte rückwärts, also gegen Tanzrichtung, und bringt dadurch sein Dirndl auf der Außenbahn vor sich. Gleichzeitig führt er die gefaßten Hände tief und nach vorne und richtet sich dann wieder auf. Der Bursch hebt die gefaßten Hände über Kopfhöhe, sie dreht sich einmal gegen den Uhrzeigersinn ↶ ("Eindrahn") und schaut dann in Tanzrichtung.
 +
 +
Nachdem das Dirndl gestoppt hat, dreht sie sich unter den noch immer erhobenen Armen einmal vor dem Burschen im Uhrzeigersinn ↷ ("Ausdrahn"). Er geht gleichzeitig etwas nach kreisaußen, sodaß beide am Ende von Takt 4 linksschultrig, Hüfte an Hüfte, nebeneinander stehen. Er schaut in, sie gegen Tanzrichtung. Er erfaßt mit der linken Hand - sein linker Arm unter ihrem linken Arm seitgestreckt - ihre in den Rücken gelegte rechte Hand und legt seine rechte Hand mit ihrer linken vorne an seine rechte Schulter. Der Bursch hat seinen rechten Arm angewinkelt, sie hat den linken Arm seitgesteckt. (Rückenkreuzfassung)
  
 
== Liedtexte ==
 
== Liedtexte ==

Version vom 16. November 2014, 19:50 Uhr

Tanzbeschreibung

Nachfolgende Beschreibung nach Walter Bucksch mit seiner schriftlichen Erlaubnis übernommen.

Paarweise auf der Kreisbahn, Blick in Tanzrichtung, das Dirndl schräg rechts hinter dem Burschen. Er faßt mit der rechten Hand ihre linke und legt diese Hände in der Nähe der rechten Hüfte an seinen Rücken. Seine linke Hand umspannt sein eigenes rechtes Handgelenk, sodaß er also beide Hände am Rücken liegen hat. Das Dirndl läßt sich ein klein wenig ziehen. Während der recht kurzen Einleitung gibt es keine Tanzbewegung. Die Musik spielt im 2/4-Takt, pro Takt werden zwei Schritte gemacht. Beide beginnen mit dem rechten Fuß.

1. Figur - (Takte 1 bis 4) In Tanzrichtung gehen, Diandlziagn. Mit den rechten Füßen beginnend gehen die Paare in der oben beschriebenen Anfangshaltung auf der Kreisbahn in Tanzrichtung. Es werden pro Takt zwei Gehschritte gemacht. Der erste Schritt eines jeden Taktes ist etwas betont. Der Bursch setzt den Fuß "plattfüßig" mit ganzer Sohle auf, ohne aber zu stampfen. Das Dirndl läßt sich etwas ziehen.


2. Figur: Tänzerwende, Dirndl gegen Tanzrichtung führen - (Takte 5 bis 8)

Der Bursch löst die Fixierung seines rechten Handgelenks und hebt die gefaßten Innenhände (seine rechte und ihre linke). Das Dirndl tritt Schulter an Schulter rechts neben ihn, beide schauen in Tanzrichtung. Die Außenarme hängen locker herab, die Innenarme sind angewinkelt, sodaß die Unterarme nach oben weisen. In dieser Haltung geht der Bursch mit zwei Schritten im Uhrzeigersinn ↷ um das Dirndl herum auf den Außenplatz. Er macht dabei eine ganze Drehung im Uhrzeigersinn ↷ und steht danach an ihrer rechten Seite mit Blick in Tanzrichtung, die Schultern beieinander. Das Dirndl dreht sich nicht und tritt die zwei Schritte fast auf der Stelle.

Beide drehen sich im Uhrzeigersinn ↷ um die gemeinsame Achse. Er macht eine viertel Drehung, sodaß er mit dem Rücken zur Kreismitte steht. Sie dreht sich im Uhrzeigersinn ↷ bis zur Gegenüberstellung mit ihm, den Rücken nach kreisaußen. Gleichzeitig führt er die gefaßten Hände mit sich streckenden Armen tief und gegen Tanzrichtung und das Dirndl beginnt gegen Tanzrichtung zu gehen. Beide beugen sich dabei etwas vor. Zu Beginn dieser Drehung kann er sie unterstützen, indem er sie mit seiner linken Hand an ihrem Rücken ein wenig führt.

Die Tanzenden richten sich wieder auf und der Bursch hebt die gefaßten Hände über Kopfhöhe. Das Dirndl geht unter dem erhobenen rechten Burschenarm durch, zwei Schritte gegen Tanzrichtung, und dreht sich dabei gegen den Uhrzeigersinn ↶. Der Bursch tritt die Schritte auf der Stelle. Am Ende von Takt 8 schaut sie in Tanzrichtung, er hat den Rücken noch zur Kreismitte, schaut aber sein Dirndl an. Die Arme sind gestreckt und auf Spannung.

Alle Bewegungen dieser Figur werden flüssig, ohne Unterbrechungen oder Rucken nacheinander ausgeführt.

3. Figur: Dirndl vorholen und ein- und ausdrahn - (Takte 9 bis 12) Der Bursch wendet sich mit einer viertel Drehung gegen den Uhrzeigersinn ↶, beugt sich ein wenig vor, geht zwei Schritte rückwärts, also gegen Tanzrichtung, und bringt dadurch sein Dirndl auf der Außenbahn vor sich. Gleichzeitig führt er die gefaßten Hände tief und nach vorne und richtet sich dann wieder auf. Der Bursch hebt die gefaßten Hände über Kopfhöhe, sie dreht sich einmal gegen den Uhrzeigersinn ↶ ("Eindrahn") und schaut dann in Tanzrichtung.

Nachdem das Dirndl gestoppt hat, dreht sie sich unter den noch immer erhobenen Armen einmal vor dem Burschen im Uhrzeigersinn ↷ ("Ausdrahn"). Er geht gleichzeitig etwas nach kreisaußen, sodaß beide am Ende von Takt 4 linksschultrig, Hüfte an Hüfte, nebeneinander stehen. Er schaut in, sie gegen Tanzrichtung. Er erfaßt mit der linken Hand - sein linker Arm unter ihrem linken Arm seitgestreckt - ihre in den Rücken gelegte rechte Hand und legt seine rechte Hand mit ihrer linken vorne an seine rechte Schulter. Der Bursch hat seinen rechten Arm angewinkelt, sie hat den linken Arm seitgesteckt. (Rückenkreuzfassung)

Liedtexte

Auf der Seite "Landlergstanzln" sind Gstanzln zu diesem Tanz angeführt.

Quellen

Videos


Trachtenverein Steirerherzen aus Knittelfeld zeigt den Ausseer Landler


Trachtenverein Floninger zeigt den Ausseer Landler bei einem Preistanzen.


Altausseer Volkstanzgruppe
<video type="myvideo" id="1043783" width="240" height="180" desc="Historische Aufnahme mit Fritz Frank" frame="false" position="none" size="full" allowfullscreen="true"/> <video type="myvideo" id="1043804" width="240" height="180" desc="Historische Aufnahme ohne Ton" frame="false" position="none" size="full" allowfullscreen="true"/> <video type="myvideo" id="1043964" width="240" height="180" desc="im Sofiensaal Wien" frame="false" position="none" size="full" allowfullscreen="true"/> <video type="myvideo" id="1043887" width="240" height="180" desc="Singen und Paschen in Aussee" frame="false" position="none" size="full" allowfullscreen="true"/>