D'Staamauer: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Dancilla Wiki
Zur Navigation springenZur Suche springen
(Die Seite wurde neu angelegt: „Zwiefacher aus der mittleren Oberpfalz. Hochdeutsch: Die Steinmauer. In der mittleren Oberpfalz werden Zwiefache auch als Bairische bezeichnet. == Zwiefa…“)
 
Zeile 26: Zeile 26:
  
 
* [[Sou tanz'n mia]]
 
* [[Sou tanz'n mia]]
 +
 +
== Noten ==
 +
 +
* [https://www.stammtischmusik.at/noten/dstaamauer.htm zweistimmige Noten mit Bassbezifferung]
 +
* [https://www.stammtischmusik.at/noten/dstaamauergs.htm Griffschrift für Steirische Harmonika]
  
 
[[Category:Paartanz]]
 
[[Category:Paartanz]]
 
[[Category:Zwiefach]]
 
[[Category:Zwiefach]]
 +
[[Category:1Noten]]
 +
[[Category:Bayern]]
 +
[[Category:Deutscher_Volkstanz]]
 +
[[Category:Oberpfalz]]

Version vom 4. März 2014, 10:11 Uhr

Zwiefacher aus der mittleren Oberpfalz.

Hochdeutsch: Die Steinmauer. In der mittleren Oberpfalz werden Zwiefache auch als Bairische bezeichnet.

Zwiefach tanzen

Rundtanz rechts (manchmal auch links) herum, meist in geschlossener Walzerhaltung.

Wechsel zwischen ungeradem und geradem Takt, also z. B. zwischen 3/4- und 2/4-Takt. Der Taktwechsel kann dabei regelmäßig erfolgen, z.B. jeweils zwei Takte in den verschiedenen Rhythmen, wie beim Boxhamerisch, dem einfachsten Zwiefachen, kann aber auch nur vereinzelt oder unregelmäßig im Stück auftreten.

Tänzerisch entspricht dem Wechsel zwischen 3/4- und 2/4-Takt ein Abwechseln zwischen Walzerschritten und Dreherschritten. Pro Takt ein Walzerschritt (W, ein Takt 3/4-Takt) oder ein Dreherschritt (D, 1 Takt 2/4-Takt) ergeben je eine halbe Drehung.

Tanzbeschreibung

W = Walzertakt, D = Drehertakt

  1. |: D D D D W W D D D D W W :|
  2. |: D D W W D D W W :|

Quellen

  • Taktfolge übertragen vom Booklet der CD Sou tanz'n mia
  • Die Zwiefachen, Felix Hoerburger, Berlin 1956; dort als Nr. 24: Namenlos (Schmidmühlen)

CD

Noten