Hiatamadl aus der Steiermark: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Dancilla Wiki
Zur Navigation springenZur Suche springen
Zeile 49: Zeile 49:
 
* "[[Steirisch Tanzen (Steirische Tanzmappe)|Steirisch Tanzen]]", Volkstanzmappe [[Fritz Frank]], Arge Volkstanz Steiermark 2008
 
* "[[Steirisch Tanzen (Steirische Tanzmappe)|Steirisch Tanzen]]", Volkstanzmappe [[Fritz Frank]], Arge Volkstanz Steiermark 2008
 
* Steirische Tanzmappe 2002 [http://www.trachtenverband-stmk.at/downloads/hiatam.pdf Hiatamadl]
 
* Steirische Tanzmappe 2002 [http://www.trachtenverband-stmk.at/downloads/hiatam.pdf Hiatamadl]
 +
* [[Tänze aus der Steiermark]]
 
* [[Die Gold'ne Brücke]]
 
* [[Die Gold'ne Brücke]]
 
* Siehe auch Tanzbeschreibung auf [https://www.volkstanzkreis-freising.de/tanzbeschreibungen/hiatamadl_steir.html Volkstanzkreis Freising]
 
* Siehe auch Tanzbeschreibung auf [https://www.volkstanzkreis-freising.de/tanzbeschreibungen/hiatamadl_steir.html Volkstanzkreis Freising]
Zeile 61: Zeile 62:
  
 
* [[Steirisch Tanzen (Steirische Tanzmappe)|Steirisch Tanzen]]
 
* [[Steirisch Tanzen (Steirische Tanzmappe)|Steirisch Tanzen]]
 +
* [[Tänze aus der Steiermark]]
 
* [[Die Gold'ne Brücke]]
 
* [[Die Gold'ne Brücke]]
  

Version vom 11. Januar 2015, 12:56 Uhr

Steirisches Hiatamadl

Erste Form aus Schladming

Ausgangsstellung

Gegenüberstellung, der Tänzer steht außen, Blickrichtung zur Kreismitte. Gegengleiche Hände in Hüfthöhe gefasst.

Heute wird wohl die übliche Aufstellung bevorzugt, Tänzer innen mit Blickrichtung nach kreisaußen.

Tanzbeschreibung

Takt 1: Im 1. Achtel kreuzen beide das linke Bein etwas über das rechte und stellen es mit dem Fußballen schräg rechts vor dem Standbein auf. Gefasste Hände schwingen etwas nach rechts vom Tänzer in Hüfthöhe.

Im 3. Achtel werden Hände und Beine zur Ausgangsstellung zurückgeführt.

Takt 2: Gegengleich zu Takt 1, rechtes Bein über das linke kreuzen und zurückführen.

Takt 3-8: dreimalige Wiederholung von Takt 1-2.

Takt 9-16: Beim 1. Viertel des 9. Taktes stampft der Tänzer mit dem linken Fuß, beim 2. Viertel mit dem rechten Fuß auf. Mit diesen beiden Stampfschritten bewegt er sich mit seiner rechten Seite an die rechte Seite der Tänzerin. Dabei Fassungswechsel: seine rechte Hand mit ihrer linken umfasst die Tänzerin um die Mitte und legt die Hände auf ihren Rücken, sein linker Arm mit ihrem rechten wird mäßig nach links gestreckt in Kopfhöhe gehalten. Das Paar dreht mit kurzen Schritten am Ort nach rechts.

Takt 17-24: Gegengleich zu Takt 9-16: zwei Stampfschritte des Tänzers mit dem rechten und linken Fuß, gleichzeitig Wechsel zur gegengleichen Haltung, dann mit kurzen Schritten am Ort nach links drehen.

Zur Ausführung

Diese Form des Hiatamadl kann auch mit Kindern getanzt werden.

Zweite Form aus Gössl

Ausgangsstellung

Paarweise nebeneinand, Tänzer links neben der Tänzerin, Blick in Tanzrichtung. Rückenkreuzfassung, rechte Hand in rechter und linker Hand in linker, am Rücken.

Tanzbeschreibung

Takt 1: Je ein Stampfschritt am Ort, Tänzer links und Tänzerin rechts.

Takt 2: Je ein gegengleicher Stampfschritt am Ort, Tänzer rechts und Tänzerin links.

Takt 3-7: Wiederholung dieser Stampfschritte.

Takt 8: Stampfschritt am Ort wie in Takt 2, dann werden die Hände gelöst, Tänzer und Tänzerin drehen sich zur Gegenüberstellung.

Takt 9-16: Der Tänzer springt auf das erste Viertel des 9. Taktes mit beiden Füßen gleichzeitig auf, umfasst die Tänzerin zur Rundtanzfassung und walzt mit ihr im Zweischritt herum.

Quelle

Noten

CD

Liedtexte

Auf der Seite "Koa Hiatamadl mag i net" ist ein Tanzlied zu diesem Tanz angeführt.

Video

Volkstanzseminar des Trachtenverband Steiermark 2013

Kindertanz aus Die Gold'ne Brücke 2002

Jugend-Volkstanzgruppe Obergnas 2008