Insterburger Viergespann

Aus Dancilla Wiki
Version vom 6. Januar 2018, 19:49 Uhr von Franz Fuchs (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Insterburg, Ostpreußen

Ausgangsstellung

Quadrille-Aufstellung, vier Paare im Kreuz.

Tanzbeschreibung

Kehre 1

Vierpaarkreis

Takt 1-8 und 1-8 (Wdh.) Vierpaarkreis gegen Tanzrichtung und in Tanzrichtung, Gehschritte.

Viereck

Insterburger.jpg

Alle begehen die 4 Seiten des Vierecks mit je 4 Schritten, durch den Kreis (paarw. offene Fassung), die Außenseiten einzeln über die Ecken (wie beim Grand Square).

Takt 9-10: Paar 1 und 2 vorwärts zur Kreismitte, Fassung lösen, Vierteldrehung zum Partner.

Takt 11-12: Neue Partner: Tänzer 1 mit Tänzerin 2 auf den Platz von Paar 4, Tänzer 2 mit Tänzerin 1 gegengleich auf Platz von Paar 3.

Takt 13-14: Vierteldrehung (paarweise zueinander) und rückwärts auf die Ecken des Vierecks.

Takt 15-16: Vierteldrehung zum alten Partner und vorwärts auf den ursprünglichen Platz.

Takt 9-10: Gleichzeitig: Paar 3 und 4 beginnt mit Vierteldrehung zueinander, rückwärts aus­einander auf die Ecken des Vierecks.

Takt 11-12: Vierteldrehung zum neuen Partner, vorwärts zu ihm.

Takt 13-14: Vierteldrehung zur Kreismitte. vorwärts zur Mitte.

Takt 15-16: Vierteldrehung zum alten Partner, mit ihm vorwärts auf den alten Platz zurück.

Takt 9-10 (Wdh.): Paarkreisfassung, je 1 Hacke-Spitze links mit Anhüpfen des Standbeins.

Takt 11-12 (Wdh.): Platzwechsel: mit 4 Gehschritten gegen Tanzrichtung herum.

Takt 13-16 (Wdh.): Wie Takt 9-12.

Kehre 2

Torumlauf

Takt 1-4:Paar 1 und 2: Zweihandfassung, Tänzer ziehen ihre Tänzerin (rechts ausweichen) auf den Gegenplatz - Schubkarre, stellen sie in der Kreismitte Rücken an Rücken und heben die gefassten Hände zum Tor.

Takt 5-8: Paar 3 und 4: die Tänzer ziehen die Tänzerin durch die Tore zum Gegenplatz,

Takt 1-4 (Wdh.): weiter durch das linke Tor, stellen die Tänzerin in die Kreismitte und bilden nun Tore.

Takt 5-8 (Wdh.): Paar 1 und 2 in gleicher Weise durchs Tor. Dann alle auf den Ausgangsplatz.

Takt 9-16 und 9-16 (Wdh.): Wie Kehre 1: Viereck.

Kehre 3

Torumlauf

Takt 1-8 und 1-8 (Wdh.): Wie 2. Kehre, nun gegengleich: Paar 3 und 4 beginnt.

Takt -16 und 9-16 (Wdh.): Wie 1. Kehre: Viereck.

Kehre 4

Mühle der Tänzer und Tänzerinnen

Takt 1-4: Tänzer 1 mal in die Hände klatschen, dann mit Laufschritten rechtshändige Mühle 1 mal herum, dann an der rechten Seite der Partnerin auf den Platz zurück gehen.

Takt 5-8: Tänzerinnen 1 mal in die Hände klatschen, dann mit Laufschritten linkshändige Mühle 1 mal herum, an der linken Seite des Parters auf den Platz zurück gehen.

Takt 1-4 (Wdh.): Wie Takt 1-4.

Takt 5-8 (Wdh.): Wie Takt 5-8, die Tänzerinnen gehen direkt auf ihren Platz zurück.

Takt 9-16 und 9-16 (Wdh.): Wie 1. Kehre: Viereck.

Schlusskreis

Takt 1-8 und 1-8 (Wdh.): Vierpaarkreis links u. rechts. Der Tanz endet in Anfangsaufstellung.

  • Achtung: Takt 9-16 und 9-16 (Wdh.) sind in allen Kehren gleich, bei Kehre 2 und 4 gehen die Paare 3 und 4 zuerst durch die Kreismitte.

Quellen

  • Hermann Huffziger, ,Der Tanzkreis‘, 2. Band; Friedich Hofmeister Verlag 1933 (vergriffen). Dort: ,,Dem Insterburger Volkstanzkreis 1932 gewidmet“.

CD

Videos

Der Insterburger beginnt bei 1:50

In anderen Sprachen