Kategorie:Boarisch: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Dancilla Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
 
(38 dazwischenliegende Versionen desselben Benutzers werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
Hier ist eine alphabetische Übersicht von Boarischen (Bayrisch-Polka, Bäurisch-Polka)
+
Hier ist eine alphabetische Übersicht von Boarischen (Bayrisch-Polka, Bäurisch-Polka).
  
 +
== Namen und Herkunft ==
  
 +
In Bayern wird angenommen, die Namen Bayrisch-Polka, Boarischer, Polka Bairisch und ähnliche beziehen sich auf das eigene Land. In Österreich wird eher angenommen, es handle sich um die Verballhornung von Bäurisch, Bäuerlich, Bauernpolka oder Bauerntanz. Hinweis darauf sind etwa Aufzeichnungen aus dem oberösterreichischen Mühlviertel mit dem Namen Bäurisch Polca.
 +
 +
In anderen Gegenden Deutschlands wird diese Tanzart auch '''Rheinländer''' genannt. Siehe den [[Wechselrheinländer]]. Auch der Name [[Schottisch]] wird europaweit für diesen Tanz verwendet, beispielsweise im Ausseerland.
 +
 +
Ich nehme an, der Boarische ist eine Unterkategorie des [[:Kategorie:Rheinländer|Rheinländers]]. In Österreich und teilweise Bayern gilt:
 +
*Beim '''Boarisch''' stehen die Partner nebeneinand oder gegenüber und beginnen den Tanz mit den gegengleichen Beinen.
 +
*Beim '''Rheinländer''' stehen die Partner oft hintereinander und beginnen den Tanz mit den gleichnamigen Beinen.
 +
 +
Diese Tanzart hat sich aus dem Hopser (Hüpfelpolka, Hops-Anglaise) entwickelt, der schon vor dem Ende des 18. Jahrhunderts vorhanden war. Die Melodie steht im 2/4-Takt.
 +
 +
=== Beschreibung nach [[Karl Horak]] ===
 +
 +
Der [[:Kategorie:Rheinländer|Rheinländer]] ist eine weit verbreitete Tanzgattung mit der Grundbewegung "2 [[Wechselschritt|Wechselschritte]] und 4 [[Gehschritt|Gehschritte]]". Er erfreut sich seit der Mitte des 19. Jahrhunderts allgemeiner Beliebtheit und hat unter verschiedenen Namen - u.a. Bayrisch-Polka, Schottisch - zahlreiche örtliche Melodien und Bewegungsformen entwickelt und abgewandelt. Das gilt auch für Tirol, wo er noch bei vielen Tanzunterhaltungen gespielt und getanzt wird. Dabei besteht die Möglichkeit, dass der Tänzer die Bewegung entsprechend der rhythmischen Grundlage selbst gestaltet und innerhalb des Musikstückes variiert und wechselt. In manchen Gegenden ist auch der Partnerwechsel und Partnerraub erlaubt.
 +
 +
Ob die um 1820 genannte Hüpfel-Polka oder die Hops-Anglaise wirklich Vorläufer des Rheinländers sind, wie manche Tanzforscher annehmen, kann noch nicht bestätigt werden, weil die zu den genannten Melodien ausgeführten Bewegungen zu wenig genau bekannt sind.
 +
 +
== Typen ==
 +
 +
*Typ A: 4-taktiger Aufbau (2 x 2-taktiger Aufbau)
 +
: [[Bayrisch-Polka]] und die anderen unten aufgelisteten Tänze.
 +
*Typ B: 8-taktiger Aufbau (4 x 2.taktiger Aufbau) mit Paschen (Tuschboarisch)
 +
: [[:Kategorie:Klatschboarisch|Kategorie Klatschboarischer]]
 +
: Die entsprechenden Tänze werden dort aufgelistet.
 +
*Typ C: Figurenboarischer (8-taktiger Aufbau)
 +
: [[:Kategorie:Figurenboarischer|Kategorie Figurenboarischer]]
 +
: Die entsprechenden Tänze werden dort aufgelistet.
 +
 +
== Quellen ==
 +
 +
* [[Tanzgrammatik]] von Ludwig Berghold, Bund der Österreichischen Trachten- und Heimatverbände, Volkskultur Niederösterreich.
 +
 +
== Video ==
 +
 +
* In der Bayrischen Mediathek finden Sie ein Video mit dem Namen [http://www.br.de/mediathek/video/sendungen/abendschau/volkstanzkurs-boarischer-moviepool100.html Volkstanzkurs Boarischer]
 +
* Das untenstehende Video zeigt in der ersten Figur die häufigste Tanzform des Boarischen.
 +
{{#ev:youtube|STgDckiXGss}}
 +
 +
== Melodien ==
 +
 +
Bei Volkstänzen werden üblicherweise [[Kennmelodie]]n angeboten. Diese sind aber nicht verpflichtend. Es gibt viele hundert Boarisch-Melodien, die alle nicht an eine bestimmte Tanzausführung gebunden sind. Aber auch die bei den einzelnen unten aufgelisteten Tänzen angeführten Melodien können meist genau so für andere Boarisch-Tänze verwendet werden.
 +
 +
Auf der [http://www.stammtischmusik.at/ Site der Stammtischmusik] sind zusätzlich zu den unten aufgelisteten Volkstänzen etliche Boarisch-Melodien veröffentlicht, jeweils mit zweistimmigen Noten mit Akkordangabe, als Griffschrift für Steirische Harmonika, beides zum Ausdruck geeignet, als Midi-File zum Lernen und Nachspielen, als Capella-Datei zum Transponieren in andere Tonarten und zum selbst bearbeiten, für die eigenen Besetzung anpassen.
 +
* [http://www.stammtischmusik.at/noten/allweil_fidel_n.shtml Allweil fidel, in Noten]
 +
: [http://www.stammtischmusik.at/noten/allweil_fidel.shtml Allweil fidel, in Griffschrift]
 +
* [http://www.stammtischmusik.at/noten/ausseerschottisch.htm Ausseer Schottisch, in Noten]
 +
: [http://www.stammtischmusik.at/noten/ausseerschottischgs.htm Ausseer Schottisch, in Griffschrift]
 +
: [http://www.volksmusikschule.at/ausseerschottisch.htm Ausseer Schottisch, Satz für Okarina und Begleitinstrumente]
 +
* [http://www.stammtischmusik.at/noten/bazwacherboarisch.htm Bazwoacher Boarischer (Flachgauer Boarischer), in Noten]
 +
: [http://www.stammtischmusik.at/noten/bazwoachaboarischgs.htm Bazwoacher Boarischer (Flachgauer Boarischer), in Griffschrift]
 +
* [http://www.stammtischmusik.at/noten/boarischerauskleinmariazell.htm Boarischer aus Kleinmariazell, in Noten]
 +
: [http://www.stammtischmusik.at/noten/boarischerauskleinmariazellgs.htm Boarischer aus Kleinmariazell, in Griffschrift]
 +
* [http://www.stammtischmusik.at/noten/boarischfuermaria.htm Boarisch für d' Maria, von Volker Schöbitz, in Noten]
 +
: [http://www.stammtischmusik.at/noten/boarischfuermariags.htm Boarisch für d' Maria, von Volker Schöbitz, in Griffschrift]
 +
* [http://www.stammtischmusik.at/noten/christlboarischer.htm Christl Boarischer, von Volker Schöbitz, in Noten]
 +
: [http://www.stammtischmusik.at/noten/christlboarischergs.htm Christl Boarischer, von Volker Schöbitz, in Griffschrift]
 +
: [http://www.volksmusikschule.at/christlboarischer.htm Christl Boarischer, von Volker Schöbitz, Satz für Okarina und Begleitinstrumente]
 +
* [http://www.stammtischmusik.at/noten/dieklatscherin.htm Die Klatscherin, in Noten]
 +
: [http://www.stammtischmusik.at/noten/dieklatscherings.htm Die Klatscherin, in Griffschrift]
 +
* [https://www.stammtischmusik.at/noten/dreischwalben.htm Drei Schwalben Boarisch, in Noten]
 +
: [https://www.stammtischmusik.at/noten/dreischwalbengs.htm Drei Schwalben Boarisch, in Griffschrift]
 +
* [http://www.stammtischmusik.at/noten/drucknuazua.shtml Druck nua zua, in Noten]
 +
: [http://www.stammtischmusik.at/noten/drucknuazuags.shtml Druck nua zua, in Griffschrift]
 +
: [http://www.volksmusikschule.at/drucknuazua.htm Druck nua zua, Satz für Okarina und Begleitinstrumente]
 +
* [http://www.stammtischmusik.at/noten/ernstlboarisch.htm Ernstl-Boarisch von Ernst Spirk, in Noten]
 +
: [http://www.stammtischmusik.at/noten/ernstlboarischgs.htm Ernstl-Boarisch von Ernst Spirk, in Griffschrift]
 +
* [http://www.stammtischmusik.at/noten/fensterstockboarischer.htm Fensterstockboarischer, in Noten]
 +
: [http://www.stammtischmusik.at/noten/fensterstockboarischergs.htm Fensterstockboarischer, in Griffschrift]
 +
* [http://www.stammtischmusik.at/noten/geburtstagsboarischer.shtml Geburtstagsboarischer, in Noten]
 +
: [http://www.stammtischmusik.at/noten/geburtstagsboarischergs.shtml Geburtstagsboarischer, in Griffschrift]
 +
* [http://www.stammtischmusik.at/noten/gehnurher.htm Geh nur her (lustig drauf), in Noten]
 +
: [http://www.stammtischmusik.at/noten/gehnurhergs.htm Geh nur her (lustig drauf), in Griffschrift]
 +
* [http://www.stammtischmusik.at/noten/gluehbirnenboarisch.shtml Glühbirnenboarisch, von Gerhard Fuchs, in Noten]
 +
: [http://www.stammtischmusik.at/noten/gluehbirnenboarischgs.shtml Glühbirnenboarisch, von Gerhard Fuchs, in Griffschrift]
 +
* [http://www.stammtischmusik.at/noten/gretlboarisch.shtml Gretlboarisch, vom Edler-Trio, in Noten]
 +
: [http://www.stammtischmusik.at/noten/gretlboarisch_gs.shtml Gretlboarisch, vom Edler-Trio, in Griffschrift]
 +
* [http://www.stammtischmusik.at/noten/helgaboarisch.htm Helga-Boarischer, von Fredi Gieger, in Noten]
 +
: [http://www.stammtischmusik.at/noten/helgaboarischgs.htm Helga-Boarischer, von Fredi Gieger, in Griffschrift]
 +
* [http://www.stammtischmusik.at/noten/hermannboarischer.shtml Hermannboarischer, von Hermann Härtel, in Noten]
 +
: [http://www.stammtischmusik.at/noten/hermannboarischergs.shtml Hermannboarischer, von Hermann Härtel, in Griffschrift]
 +
: [http://www.volksmusikschule.at/hermannboarischer.htm Hermannboarischer, Satz für Okarina und Begleitinstrumente]
 +
* [http://www.stammtischmusik.at/noten/hochofenboarisch.htm Hochofen-Boarisch, in Noten]
 +
: [http://www.stammtischmusik.at/noten/hochofenboarischgs.htm Hochofen-Boarisch, in Griffschrift]
 +
* [http://www.stammtischmusik.at/noten/holzauktion.shtml Holzauktion, in Noten]
 +
: [http://www.stammtischmusik.at/noten/holzauktiongs.shtml Holzauktion, in Griffschrift]
 +
* [http://www.stammtischmusik.at/noten/justlboarisch.htm Justlboarisch, in Noten]
 +
: [http://www.stammtischmusik.at/noten/justlboarischgs.htm Justlboarisch, in Griffschrift]
 +
* [http://www.stammtischmusik.at/noten/lustigebaeuerin.htm Die lustige Bäuerin, in Noten]
 +
: [http://www.stammtischmusik.at/noten/lustigebaeuerings.htm Die lustige Bäuerin, in Griffschrift]
 +
* [http://www.stammtischmusik.at/noten/plumpudding.htm Plumpudding-Boarischer von Volker Schöbitz, in Noten]
 +
: [http://www.stammtischmusik.at/noten/plumpuddinggs.htm Plumpudding-Boarischer von Volker Schöbitz, in Griffschrift]
 +
* [http://www.stammtischmusik.at/noten/rehragoutpolka.shtml Rehragout-Boarischer, in Noten]
 +
: [http://www.stammtischmusik.at/noten/rehragoutpolkags.shtml Rehragout-Boarischer, in Griffschrift]
 +
* [http://www.stammtischmusik.at/noten/schneiderboarisch.htm Schneider-Boarisch, in Noten]
 +
: [http://www.stammtischmusik.at/noten/schneiderboarischgs.htm Schneider-Boarisch, in Griffschrift]
 +
* [http://www.stammtischmusik.at/noten/schottischerausdemkammerhofmuseum.htm Schottischer aus dem Kammerhofmuseum, in Noten]
 +
: [http://www.stammtischmusik.at/noten/schottischerausdemkammerhofmuseumgs.htm Schottischer aus dem Kammerhofmuseum, in Griffschrift]
 +
: [http://www.volksmusikschule.at/schottisch.htm Schottischer aus dem Kammerhofmuseum, Satz für Okarina und Begleitinstrumente]
 +
* [http://www.stammtischmusik.at/noten/simonboarischer.htm Simon Boarischer, in Noten]
 +
: [http://www.stammtischmusik.at/noten/simonboarischergs.htm Simon Boarischer, in Griffschrift]
 +
* [http://www.stammtischmusik.at/noten/wuderueberwunder.htm Wunder über Wunder, Hirtenweise, in Noten]
 +
: [http://www.stammtischmusik.at/noten/wunderueberwundergs.htm Wunder über Wunder, Hirtenweise, in Griffschrift]
 +
 +
== Seiten mit Boarisch-Tänzen ==
 
[[Category:1Tanzformen]]
 
[[Category:1Tanzformen]]
 +
[[Category:Paartanz]]
 +
[[Category:Rheinländer]]
 +
[[Category:1DVideo]]
 +
[[Category:1AVideo]]
 +
[[Category:1Noten]]

Aktuelle Version vom 5. Juli 2018, 17:07 Uhr

Hier ist eine alphabetische Übersicht von Boarischen (Bayrisch-Polka, Bäurisch-Polka).

Namen und Herkunft

In Bayern wird angenommen, die Namen Bayrisch-Polka, Boarischer, Polka Bairisch und ähnliche beziehen sich auf das eigene Land. In Österreich wird eher angenommen, es handle sich um die Verballhornung von Bäurisch, Bäuerlich, Bauernpolka oder Bauerntanz. Hinweis darauf sind etwa Aufzeichnungen aus dem oberösterreichischen Mühlviertel mit dem Namen Bäurisch Polca.

In anderen Gegenden Deutschlands wird diese Tanzart auch Rheinländer genannt. Siehe den Wechselrheinländer. Auch der Name Schottisch wird europaweit für diesen Tanz verwendet, beispielsweise im Ausseerland.

Ich nehme an, der Boarische ist eine Unterkategorie des Rheinländers. In Österreich und teilweise Bayern gilt:

  • Beim Boarisch stehen die Partner nebeneinand oder gegenüber und beginnen den Tanz mit den gegengleichen Beinen.
  • Beim Rheinländer stehen die Partner oft hintereinander und beginnen den Tanz mit den gleichnamigen Beinen.

Diese Tanzart hat sich aus dem Hopser (Hüpfelpolka, Hops-Anglaise) entwickelt, der schon vor dem Ende des 18. Jahrhunderts vorhanden war. Die Melodie steht im 2/4-Takt.

Beschreibung nach Karl Horak

Der Rheinländer ist eine weit verbreitete Tanzgattung mit der Grundbewegung "2 Wechselschritte und 4 Gehschritte". Er erfreut sich seit der Mitte des 19. Jahrhunderts allgemeiner Beliebtheit und hat unter verschiedenen Namen - u.a. Bayrisch-Polka, Schottisch - zahlreiche örtliche Melodien und Bewegungsformen entwickelt und abgewandelt. Das gilt auch für Tirol, wo er noch bei vielen Tanzunterhaltungen gespielt und getanzt wird. Dabei besteht die Möglichkeit, dass der Tänzer die Bewegung entsprechend der rhythmischen Grundlage selbst gestaltet und innerhalb des Musikstückes variiert und wechselt. In manchen Gegenden ist auch der Partnerwechsel und Partnerraub erlaubt.

Ob die um 1820 genannte Hüpfel-Polka oder die Hops-Anglaise wirklich Vorläufer des Rheinländers sind, wie manche Tanzforscher annehmen, kann noch nicht bestätigt werden, weil die zu den genannten Melodien ausgeführten Bewegungen zu wenig genau bekannt sind.

Typen

  • Typ A: 4-taktiger Aufbau (2 x 2-taktiger Aufbau)
Bayrisch-Polka und die anderen unten aufgelisteten Tänze.
  • Typ B: 8-taktiger Aufbau (4 x 2.taktiger Aufbau) mit Paschen (Tuschboarisch)
Kategorie Klatschboarischer
Die entsprechenden Tänze werden dort aufgelistet.
  • Typ C: Figurenboarischer (8-taktiger Aufbau)
Kategorie Figurenboarischer
Die entsprechenden Tänze werden dort aufgelistet.

Quellen

  • Tanzgrammatik von Ludwig Berghold, Bund der Österreichischen Trachten- und Heimatverbände, Volkskultur Niederösterreich.

Video

  • In der Bayrischen Mediathek finden Sie ein Video mit dem Namen Volkstanzkurs Boarischer
  • Das untenstehende Video zeigt in der ersten Figur die häufigste Tanzform des Boarischen.

Melodien

Bei Volkstänzen werden üblicherweise Kennmelodien angeboten. Diese sind aber nicht verpflichtend. Es gibt viele hundert Boarisch-Melodien, die alle nicht an eine bestimmte Tanzausführung gebunden sind. Aber auch die bei den einzelnen unten aufgelisteten Tänzen angeführten Melodien können meist genau so für andere Boarisch-Tänze verwendet werden.

Auf der Site der Stammtischmusik sind zusätzlich zu den unten aufgelisteten Volkstänzen etliche Boarisch-Melodien veröffentlicht, jeweils mit zweistimmigen Noten mit Akkordangabe, als Griffschrift für Steirische Harmonika, beides zum Ausdruck geeignet, als Midi-File zum Lernen und Nachspielen, als Capella-Datei zum Transponieren in andere Tonarten und zum selbst bearbeiten, für die eigenen Besetzung anpassen.

Allweil fidel, in Griffschrift
Ausseer Schottisch, in Griffschrift
Ausseer Schottisch, Satz für Okarina und Begleitinstrumente
Bazwoacher Boarischer (Flachgauer Boarischer), in Griffschrift
Boarischer aus Kleinmariazell, in Griffschrift
Boarisch für d' Maria, von Volker Schöbitz, in Griffschrift
Christl Boarischer, von Volker Schöbitz, in Griffschrift
Christl Boarischer, von Volker Schöbitz, Satz für Okarina und Begleitinstrumente
Die Klatscherin, in Griffschrift
Drei Schwalben Boarisch, in Griffschrift
Druck nua zua, in Griffschrift
Druck nua zua, Satz für Okarina und Begleitinstrumente
Ernstl-Boarisch von Ernst Spirk, in Griffschrift
Fensterstockboarischer, in Griffschrift
Geburtstagsboarischer, in Griffschrift
Geh nur her (lustig drauf), in Griffschrift
Glühbirnenboarisch, von Gerhard Fuchs, in Griffschrift
Gretlboarisch, vom Edler-Trio, in Griffschrift
Helga-Boarischer, von Fredi Gieger, in Griffschrift
Hermannboarischer, von Hermann Härtel, in Griffschrift
Hermannboarischer, Satz für Okarina und Begleitinstrumente
Hochofen-Boarisch, in Griffschrift
Holzauktion, in Griffschrift
Justlboarisch, in Griffschrift
Die lustige Bäuerin, in Griffschrift
Plumpudding-Boarischer von Volker Schöbitz, in Griffschrift
Rehragout-Boarischer, in Griffschrift
Schneider-Boarisch, in Griffschrift
Schottischer aus dem Kammerhofmuseum, in Griffschrift
Schottischer aus dem Kammerhofmuseum, Satz für Okarina und Begleitinstrumente
Simon Boarischer, in Griffschrift
Wunder über Wunder, Hirtenweise, in Griffschrift

Seiten mit Boarisch-Tänzen