Kategorie:Kuhländchen

Aus Dancilla Wiki
Version vom 12. Juli 2021, 21:17 Uhr von Franz Fuchs (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springenZur Suche springen

Hier ist eine alphabetische Übersicht von Tänzen der deutschsprachigen Bevölkerung des Kuhländchens.

Das Kuhländchen (tschechisch Kravařsko) ist eine historische Landschaft in Nordmähren im Nordosten Tschechiens, die bis zur Vertreibung von Sudetendeutschen bewohnt war. Es hatte 1930 etwa 100.000 deutsche Einwohner.

Kurzdefinition

Volkstänze sind im Volk überlieferte Tänze oder Tänze im überlieferten Stil. Umstritten ist, ob neu geschaffene Tänze, die ausschließlich für Vorführzwecke geschaffen wurden (folkloristische Tänze), zu den Volkstänzen gehören. In der nachstehenden Liste sind sie aber enthalten.

Ausführliche Definition siehe Volkstanz

Videos

Die traditionellen Tänze dieser Region zählen zum europäischen Kulturerbe.

Heute bemühen sich deutsche und tschechische Volkstanzgruppen gemeinsam um den Erhalt dieser Tradition: Soubor lidových písní a tanců Javorník (Dr. Eva Hanzelková) und die Trachten- und Tanzgruppe Kuhländchen (Christl Rösch) führen gemeinsam die bekanntesten Kuhländler Tänze auf.