Peters, Marie: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Dancilla Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
 
Zeile 3: Zeile 3:
 
Lehrerin, Sammlerin von mecklenburgischen Volkstänzen, Tanzleiterin der „Schweriner Mädchentanzgruppe“, Herausgeberin.
 
Lehrerin, Sammlerin von mecklenburgischen Volkstänzen, Tanzleiterin der „Schweriner Mädchentanzgruppe“, Herausgeberin.
  
Marie Peters kam aus der Jugendbewegung, sie war von 1898 bis 1936 Lehrerin in Schwerin und beschäftigte sich mit dem Sammeln mecklenburgischen Volksgutes. Sie leitete die 'Schweriner Mädchentanzgruppe', für die sie eine Tanzkleidung nicht nach der Bauerntracht, sondern nach der Dienstmädchenbekleidung entwickelte. Bis 1945 wurde zwischen Lübeck, Ratzeburg und Schwerin von den Bauern und Bäuerinnen die Marie-Peters-Tracht getragen.  
+
== Biographie ==
 +
 
 +
* Marie Peters kam aus der Jugendbewegung,
 +
* sie war von 1898 bis 1936 Lehrerin in Schwerin und beschäftigte sich mit dem Sammeln mecklenburgischen Volksgutes.
 +
* Sie leitete die 'Schweriner Mädchentanzgruppe', für die sie eine Tanzkleidung nicht nach der Bauerntracht, sondern nach der Dienstmädchenbekleidung entwickelte.
 +
* Bis 1945 wurde zwischen Lübeck, Ratzeburg und Schwerin von den Bauern und Bäuerinnen die Marie-Peters-Tracht getragen.  
  
 
== Publikationen in Auswahl ==
 
== Publikationen in Auswahl ==

Aktuelle Version vom 20. Februar 2019, 15:49 Uhr

  • 1878 Neubukow (D), † 1947 Schwerin (D)

Lehrerin, Sammlerin von mecklenburgischen Volkstänzen, Tanzleiterin der „Schweriner Mädchentanzgruppe“, Herausgeberin.

Biographie

  • Marie Peters kam aus der Jugendbewegung,
  • sie war von 1898 bis 1936 Lehrerin in Schwerin und beschäftigte sich mit dem Sammeln mecklenburgischen Volksgutes.
  • Sie leitete die 'Schweriner Mädchentanzgruppe', für die sie eine Tanzkleidung nicht nach der Bauerntracht, sondern nach der Dienstmädchenbekleidung entwickelte.
  • Bis 1945 wurde zwischen Lübeck, Ratzeburg und Schwerin von den Bauern und Bäuerinnen die Marie-Peters-Tracht getragen.

Publikationen in Auswahl

  • Mecklenburgische Bauerntänze, Schwerin, 1911
  • Alte Tänze aus Mecklenburg, Schwerin 1928 (gemeinsam mit Otto Ilmbrecht)
  • Volkstänze aus Mecklenburg, Friedrich Hofmeister, FH 2509, enthält bis auf einen alle Tänze der Mecklenburgische Bauerntänze von 1911.
  • Mecklenburgische Bauerntänze in Mecklenburgische Monatshefte. Schwerin, 2 (1926), S. 532-538
  • Wenn de Buer dat Danzen kriegt in Mecklenburgische Monatshefte. Schwerin, 3 (1927), S. 191-192
  • Volkstanzring Mecklenburg in Mecklenburgische Monatshefte, Schwerin, 5 (1929), S. 497-499
  • Mecklenburgische Bauerntänze. Wie sie gefunden, gesammelt und gepflegt wurden seit dem Jahre 1884, in Mecklenburg. Zeitschrift des Heimatbundes Mecklenburg, Schwerin, 29. Jg., 1934, Heft 3

Literatur

  • Benz, Nicola: Raimund Zoders Zuarbeiterin - die Tanzsammlerin Anni Stöger (1888-1983) oder Der Weg in die Fachgeschichte. In: Jahrbuch des Österreichischen Volksliedwerkes 59 (2010), S. 122 135.

Quellen