Schottisch aus St. Pölten: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Dancilla Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
(Die Seite wurde neu angelegt: „== Ausgangsstellung == Paartanz in Rheinländerfassung: der Tänzer steht seitlich hinter der linken Schulter der Tänzerin. Er fasst mit der Rechten ihre…“)
 
 
Zeile 32: Zeile 32:
 
* [[Volkstanz-Aufzeichnungen]], dort ist ein [http://www.berghold.info/assets/applets/Schottisch_St._Polten.pdf PDF] mit Noten und Tanzbeschreibung abrufbar.
 
* [[Volkstanz-Aufzeichnungen]], dort ist ein [http://www.berghold.info/assets/applets/Schottisch_St._Polten.pdf PDF] mit Noten und Tanzbeschreibung abrufbar.
  
 +
== Noten ==
 +
 +
* [https://www.volksmusik.cc/volkstanz/schottischausstpoelten.htm Zweistimmige Noten mit Bassbezifferung]
 +
* [https://www.volksmusik.cc/volkstanz/schottischausstpoeltengs.htm Griffschrift für Steirische Harmonika]
 +
 +
[[Category:1Noten]]
 
[[Category:Rheinländer]]
 
[[Category:Rheinländer]]
 
[[Category:Paartanz]]
 
[[Category:Paartanz]]
 
[[Category:Niederösterreich]]
 
[[Category:Niederösterreich]]
 
[[Category:Österreichischer_Volkstanz]]
 
[[Category:Österreichischer_Volkstanz]]

Aktuelle Version vom 3. Juni 2019, 13:09 Uhr

Ausgangsstellung

Paartanz in Rheinländerfassung: der Tänzer steht seitlich hinter der linken Schulter der Tänzerin. Er fasst mit der Rechten ihre angewinkelte Rechte über ihrer rechten Schulter, mit seiner angewinkelten Linken ihre seitwärts gestreckte Linke.

Tanzbeschreibung

Takt 1-2: Mit dem linken Bein beginnend machen beide drei Nachstellschritte und einen Nachführschritt schräg links vor. Am Ende des 2. Taktes wenden sich beide nach rechts, sodass der Tänzer hinter der rechten Schulter der Tänzerin zu stehen kommt, also spiegelbildlich zur Ausgangsstellung.

Takt 3-4: Mit dem rechten Bein beginnend, machen beide drei Nachstellschritte und einen Nachführschritt schräg rechts vor.

Takt 5: Beide vollführen einen Wechselschritt (links beginnend) und sehen einander über die linke Schulter der Tänzerin an - die linken Arme leicht nach links gestreckt und die rechten Hände über der rechten Schulter der Tänzerin.

Takt 6: Gegengleich zu Takt 5, Wechselschritt nach rechts.

Takt 7-8: Die Fassung der linken Hände wird gelöst, die rechten werden gehoben, die Tänzerin macht eine Drehung mit vier Schritten nach links/gU. Während sie sich dreht, macht der Tänzer vier kleine Schritte.

Zum Tanz

Diese Tanzform wurde von Franz Jobstmann (geb. 1911 in Maria Jeutendorf) am 21. Juli 1992 in St. Pölten vorgezeigt und die Melodie vorgesungen. Franz Jobstmann, selbst Musikant, kannte diese Form von den Tanzunterhaltungen, wo er selbst aufgespielt hatte. Dr. Bernhard Gamsjäger aus St. Pölten informierte Ing. Ludwig Berghold, gemeinsam besuchten sie Herrn Jobstmann. Während des Gesprächs konnte Ludwig Berghold die Tanzform aufzeichnen.

Tanzlied

Getanzt wurde zu einer Siebenschritt-Melodie.

Schottisch, Schottisch tanz i gern
mit an jungen feschen Herrn,
einmal hin, einmal her,
rundherum das ist nicht schwer.

Quellen

  • Berghold. Vom Volkstanz in St. Pölten und Umgebung. In: Volksmusik in Niederösterreich. St. Pölten und Umgebung. Band 1. Seite 466-467.
  • Volkstanz-Aufzeichnungen, dort ist ein PDF mit Noten und Tanzbeschreibung abrufbar.

Noten